Suche

FAKTuell - Archiv - Links

►  Frank-Stelzer-Interview Archiv

Stelzer Motor * Frank Stelzer & Christopher Ray * Stelzermotor-Werkstatt (c)FAKTuell 2006

faktorlFaceBookLogo

Spende

Ein Danke mit einem Klick.

Summe: 

BGE

CoverBild2bge280schild

Bedingungsloses Grundeinkommen & BIG in Namibia

 

  

  

  

  

  

  


BGEzeitgerechtBuergergehalt

 CoverKetarioFettsein

KetarioCoverHungern

FAKTuell - Aktion

Besser Leben - Ego ist:  Immer erst ICH

PrekariatMachtStaat300610px220

Meinung

meinung

Im Test: E-Zigarette

Meinung: Etappenlauf – von Bürgerarbeit zum BGEIn Bautzen und Görlitz dürfen sie jetzt mitmachen. Beim Modellprojekt Bürgerarbeit. Da gibt es für eine begrenzte Zahl von Langzeitarbeitslosen eine (staatliche) Zuzahlung von 900 Euro monatlich. Plus 180 Euro für die Sozialanteile des Arbeitsgebers. Bis zu 36 Monaten, und für 30 Wochenstunden. Bedingung ist, dass es sich um zusätzliche Jobs handelt.

Wer von Hartz-IV überleben muss, oder in der Lausitz für wenig mehr als 5 Euro die Stunde einen Job ergattert hat, der wird die Idee der Bürgerarbeit schätzen. Denn sie enthält viele (teils versteckte) Optionen. Die 30-Stunden-Woche zum Beispiel. Und einen Mindestlohn von 7,50. (Basis: 900E : 120 Stunden)

Alleine das klingt schon revolutionär. Aber es gibt noch eine viel wichtigere Option. Das Bedingungslose Grundeinkommen - ist in diesem Modellprojekt ebenfalls versteckt Wenn Sie es nicht auf den ersten Blick sehen, liebe Leser, dann mache ich das gerne transparenter.

Der Staat nimmt für jeden Teilnehmer am Modellprojekt 1.080 Euro monatlich in die Hand. Die kommen dem Teilnehmer (Bürger/Arbeiter) zugute. Allerdings in dieser Phase an die Bedingung geknüpft, 30 Wochenstunden zu arbeiten.

Übrigens: Die Nachfrage bei den zuständigen ARGEN war schon am Tage der Veröffentlich groß. Man muss kein Prophet sein, um jetzt schon vorauszusagen, dass das Angebot an Bürgerarbeit die Nachfrage nicht annähernd decken wird. Das zeichnet sich schon nach den ersten 24 Stunden ab.

Jede unerfüllbare Nachfrage wird automatisch zum Ruf nach einem Bedingungslosen Grundeinkommen. Denn jede Nachfrage unterstreicht, dass die Menschen auch dann nach einer Beschäftigung suchen werden, wenn der Staat ihre Grundsicherung übernimmt. Ein Fakt, der seit vielen Jahren schon von den Befürwortern des BGE betont wird.

Mit einem BGE wird das Jobangebot ebenso steigen, wie der Umsatz in der Fläche. Denn nur Kaufkraft bringt und sichert Arbeitsplätze. Nicht unwesentlich ist auch, dass mit der Einführung eines BGE Milliarden an Verwaltungskosten ersatzlos wegfallen werden. Lassen Sie uns deshalb gemeinsam die (Bürokratie-) Kosten für dieses Modellprojekt im Auge behalten. Beim nächsten Etappenziel sind sie ein klarer Sreichposten.

 

Sie dürfen jetzt weitermachen
Ihr
Christopher Ray

 

LeseTipps zum Bedingungslosen Grundeinkommen:

Bedingungsloses Grundeinkommen * Jobs on Demand:

oder: Taschengeld statt Hamsterrolle

***

Das Bedingungslose Grundeinkommen - eine Chance zum Leben?

Ein Projekt in Namibia und Aspekte der möglichen Übertragbarkeit

auf die Bundesrepublik Deutschland

 

Share Button

Kommentare   

 
+5 #7 Manni 2010-07-14 10:15
Was wäre das bitte anderes als ein GE, dann doch direkt ein BGE und wir sparen als Steuerzahler massig die horrenden Verwaltungskosten!

@CR, finde Du hast das sehr gut gesehen, weitermachen bitte und am Ende haben wir eine neue bessere und freie Gesellschaft, mit BGE

zitiere Wittenberger:
Viel zu wenig Bürgerarbeit. Die Bundesregierung sollte mit 1080 Euro im Monat bezahlte Jobs für jeden anbieten. Arbeitslos oder nicht. Dann brauchen wir auch kein Bedingungsloses Grundeinkommen.
Jobs an jedem Ort der Republik. Jeder kann in seiner engsten Heimat bleiben. Das wäre doch ein Anfang.
MfG
E. Wittenberger
Zitieren
 
 
-5 #6 gerlinde 2010-07-13 20:47
Alleine das klingt schon revolutionär.


was soll an der neuauflage des "reichsarbeitsd ienstes" revolutionär sein ? "regressiv" wäre wohl der treffendere ausdruck.
Zitieren
 
 
-4 #5 gerlinde 2010-07-13 20:44
die kommunen und gemeinden stürzen sich nur so darauf….denn so kann man die niedere drecksarbeit quasi umsonst von einem heer von zwangsarbeitern erledigen lassen..und mit der bürgerarbeit lassen sich ja auch wunderschön die arbeitslosensta tistiken “korrigieren”…
Zitieren
 
 
-12 #4 Liberaler BWLer 2010-07-13 18:19
Grundeinkommen :-x ? das ist doch nur was für Faulenzer :zzz . Wer Geld will soll gefeälligst arbeiten gehen so einfach ist das.

Ich bin dafür Hartz4 abzuschaffen und statt Geld nur noch Lebensmittelgut scheine an die Bedürftigen auszuzahlen. Dann können sie nicht mehr auf Steuerzahlers Kosten Bier und Zigaretten kaufen gehen bzw würden sich viel eher um einen neuen Job bemühen.
Zitieren
 
 
-6 #3 Wittenberger 2010-07-13 17:04
Viel zu wenig Bürgerarbeit. Die Bundesregierung sollte mit 1080 Euro im Monat bezahlte Jobs für jeden anbieten. Arbeitslos oder nicht. Dann brauchen wir auch kein Bedingungsloses Grundeinkommen.
Jobs an jedem Ort der Republik. Jeder kann in seiner engsten Heimat bleiben. Das wäre doch ein Anfang.
MfG
E. Wittenberger
Zitieren
 
 
+1 #2 Hans-Peter 2010-07-13 14:26
Und von was träumen wir jetzt Nachts?
Arbeit für alle, wenn aus Bürgerarbeit und dem Bürgergeld das Bedingungslose Grundeinkommen wird? Alptraumregieru ng jetzt doch auf dem richtigen Weg?
Nein, bitte kneift mich nicht.
Zitieren
 
 
+7 #1 Werner 2010-07-13 14:22
Das hört sich nach einem interessanten Konzept mit weitreichenden Auswirkungen an. Die Etappenidee gefällt mir. Ob unsere Politiker, insbesondere die Tigerenten, allerdings soviel Weitblick mitbringen, bezweifle ich.
Schaun mer mal...
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

FAKTuell-Verlag
Hrsg. Momo Lenz

Faktor-L

BioNerds und das Liebesprinzip

 


Faktor-L
Kein Plan B
FaktorLkeinPlanBCoverMomoLenz200px

faktor-L
Nimms Leicht!
Schlank durch...
NimmsLeicht Cover


faktor-L
Neue Medizin & HCG
faktor-L Neue Medizin & HCG * Homöopathie  * oder: Hamer trifft Hahnemann

faktor-L  * Neue Medizin 1
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Krebs und andere heilbare Krankheiten
Mit einer Einführung
in die Neue Medizin von:
Professor Dr. Hans-Ulrich Niemitz

faktor-L * 1 Neue Medizin * Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung - Krebs und andere heilbare Krankheiten 

 

faktor-L * Handbuch Neue Medizin 2
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Konflikte - Auslöser - Verlauf
bei Krebs und anderen heilbaren Krankheiten
Inklusive: Lexikon der Neuen Medizin

faktor-L * 2 Handbuch Neue Medizin - mit Lexikon 


 
Neue Medizin Basiswissen
eBook 2,99faktor-L * Neue Medizin * Bioblatt 1 * Basiswissen (faktor-L * Bioblatt) [Kindle Edition] Neue Medizin  07.06.2011

faktor-LNeue Medizin 8
100 Tage Herzinfarkt
Alles mein Revier

faktor-L * Neue Medizin 8 * 100 Tage Herzinfarkt - alles mein Revier 
 


HIV - AIDS
und die Virenlüge

Ein Esstisch-Gespräch mit
Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld

faktor-L 6 * HIV - AIDS und die Virenlüge * Interview mit Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld
 

faktor-L * Neue Medizin 3
Therapie und Praxis
Das Methoden-ABC

faktor L * 3 * Neue Medizin * Therapie und Praxis * Das Methoden ABC 

faktor-L * Band 5

Katzen ...was sonst

Natürlich kann man ohne Katzen leben.
Aber weshalb sollte man...
Special: Neue Medizin für Tiere

Katzen ...was sonst * Was Sie schon immer über Katzen wissen wollten


faktor-L  *
Neue Medizin 7
Das Selbst und das Ich
Spurensuche

faktor-L Neue Medizin 7 * Das Selbst und das Ich - Spurensuche * Regressionstherapie 

BGE Handbuch 07.06.2011