Meinung

FriedbertWpabloBoehmWenn wir einmal für einen Augenblick die Schuldenkrise beiseite lassen, gibt es in Deutschland und einigen anderen westlichen Ländern zwei Grundübel: Arbeitslosigkeit und Kinderlosigkeit.
      Liegt es nicht eigentlich auf der Hand, dass diese Übel sich gegenseitig beheben?
      Dass die Arbeit durch Automatisierung und Rationalisierung weniger werden würde, wusste man schon in den Sechzigern (obwohl noch niemand sich Fabrikroboter oder Onlinekäufe und -zahlungen vorstellen konnte). Damals träumte man von einem 4-stündigen Arbeitstag - natürlich bei gleichem Lohn - und die Besorgnis war, was man wohl mit der riesigen Freizeit anfangen solle. Dabei war die heutige Geburtenschwäche noch gar kein Thema; man musste also mit der Verteilung der schrumpfenden Arbeit auf eine gleiche oder sogar steigende Bevölkerung rechnen.
      Es ist ganz anders gekommen. Die Arbeit ist nicht nur weniger geworden, sie ist auch ausgewandert. Erst Japaner und Koreaner, dann Chinesen, Inder, sonstige Asiaten, Osteuropäer, Mexikaner, Brasilianer und auch schon manche Afrikaner haben durch grossen Fleiss und geringe Löhne praktisch alle lohnintensiven Industrien an sich gezogen und einige jener Länder sind dabei, dies auch mit hochwertigen Produktionen und den Finanzen zu tun.

Weiterlesen...

MALTHUS-ZEIT                                          
Gehet hin und mehret euch, und macht euch die Erde untertan!

BabyCollage 

Alle reden von Klimawechsel, Erderwärmung. Immer mehr Kraftwerke, Fabriken, Fahr- und Flugzeuge, Heizungen, Werkzeuge und Grossvieheinheiten produzieren Gase, die die Erdatmosphäre verändern. Experten warnen davor, dass in wenigen Jahrzehnten viele Inseln und Küstengegenden mit Millionenbevölkerungen vom Meer verschlungen werden und wesentliche Teile Südeuropas, des Südwestens der USA und Brasiliens sich in Wüsten verwandeln können.

Weiterlesen...

„WIR DOCH NICHT!“ - F.W. Pablo Böhm   ...sagen die Politiker. „Wir hetzen schliesslich seit 1½ Jahren von einer Sitzung in die nächste, um die Krise in den Griff zu bekommen. Es gäbe sie gar nicht, die Krise, wenn die nimmersatten Banken und anderen Finanzjongleure nicht ständig in unverantwortlicher Weise gegen die Schuldnerländer spekulierten. Getriebene sind wir Politiker, von den Märkten Getriebene!“

   „Spekulanten?“, empören sich die Fondsmanager. „solch ein Unsinn! Wir verwalten Spargelder der Bürger und das Vermögen von Pensionskassen und Versicherungen. Sollen wir tatenlos zusehen, wie diese durch zahlungsunfähige Schuldnerländer immer weniger werden?“

   „Na, na,“ meinen die Banken, „es ist schon richtig, dass manche von uns sich verzockt hatten und zum Überleben Staatshilfe brauchten. Aber das ist doch nur ein Teil der Geschichte.

Weiterlesen...

FriedbertWpabloBoehmAls vor einigen Jahren in Buenos Aires ein „Europäischer Klub“ gegründet wurde, fand ich das höchst überflüssig. War nicht die ganze Stadt ein europäischer Klub? Gab es nicht an jeder Ecke eine Pizzabäckerei, in beinahe jedem Stadtteil ein „Munich“, hiessen nicht die Fussballvereine „River Plate“ und „Newells Old Boys“, trank man nicht belgisches Bier und ging in die „Alliance Francaise“? Böse Zungen behaupteten, der Bürger von Buenos Aires sei ein Spanisch sprechender Italiener, der sich für einen Engländer hält.

Von Engländern wurde mein Tennisklub vor über 100 Jahren gegründet, auf einem der breiten Streifen seitlich der Bahnhöfe, durch welche die von ihnen gebauten Züge fuhren und fahren. Zur Platzreservierung muss man sich dort frühmorgens in eine Liste eintragen.
Nach meinem Namen trugen sich ein: Soto (zweifelsfrei ein Abkömmling von Spaniern – allerdings war sein Vater bereits ein bekannter Dichter von Tangotexten), Carlino (seine Vorfahren waren Basken, „französische“, wie er beteuert – niemand will von spanischen Basken abstammen) und Papazian (dass alle „-ians“ aus Armenien kommen, weiss man ja).

Weiterlesen...

FAKTuell-Verlag
Hrsg. Momo Lenz

Faktor-L

BioNerds und das Liebesprinzip

 


Faktor-L
Kein Plan B
FaktorLkeinPlanBCoverMomoLenz200px

faktor-L
Nimms Leicht!
Schlank durch...
NimmsLeicht Cover


faktor-L
Neue Medizin & HCG
faktor-L Neue Medizin & HCG * Homöopathie  * oder: Hamer trifft Hahnemann

faktor-L  * Neue Medizin 1
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Krebs und andere heilbare Krankheiten
Mit einer Einführung
in die Neue Medizin von:
Professor Dr. Hans-Ulrich Niemitz

faktor-L * 1 Neue Medizin * Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung - Krebs und andere heilbare Krankheiten 

 

faktor-L * Handbuch Neue Medizin 2
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Konflikte - Auslöser - Verlauf
bei Krebs und anderen heilbaren Krankheiten
Inklusive: Lexikon der Neuen Medizin

faktor-L * 2 Handbuch Neue Medizin - mit Lexikon 


 
Neue Medizin Basiswissen
eBook 2,99faktor-L * Neue Medizin * Bioblatt 1 * Basiswissen (faktor-L * Bioblatt) [Kindle Edition] Neue Medizin  07.06.2011

faktor-LNeue Medizin 8
100 Tage Herzinfarkt
Alles mein Revier

faktor-L * Neue Medizin 8 * 100 Tage Herzinfarkt - alles mein Revier 
 


HIV - AIDS
und die Virenlüge

Ein Esstisch-Gespräch mit
Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld

faktor-L 6 * HIV - AIDS und die Virenlüge * Interview mit Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld
 

faktor-L * Neue Medizin 3
Therapie und Praxis
Das Methoden-ABC

faktor L * 3 * Neue Medizin * Therapie und Praxis * Das Methoden ABC 

faktor-L * Band 5

Katzen ...was sonst

Natürlich kann man ohne Katzen leben.
Aber weshalb sollte man...
Special: Neue Medizin für Tiere

Katzen ...was sonst * Was Sie schon immer über Katzen wissen wollten


faktor-L  *
Neue Medizin 7
Das Selbst und das Ich
Spurensuche

faktor-L Neue Medizin 7 * Das Selbst und das Ich - Spurensuche * Regressionstherapie 

BGE Handbuch 07.06.2011