Meinung

 

RayEditorialUnd zwar schon sehr lange. Leider nur für einen kleinen Teil der Bundesbürger. Dafür weit höher, als das BGE, welches für alle Bundesbürger gefordert wird. Eigentlich wissen wir das alle. Es ist uns bisher nur nicht bewusst (gemacht  worden). Wir sehen halt oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. Es sei denn, irgendetwas geschieht in diesem Wald, was wir dort so nicht erwartet haben.

Im BGE-Wald war das aktuell der Erfolg der Piraten-Partei bei den Berlinwahlen. Plötzlich gab es 15 neue Bäume im Berliner Parlamentswald. Und bei aller Wahlberichtserstattung kam es unterm Strich zu der Frage „Was machen die jetzt?“. „Nichts“, wurde häufig als Antwort der etablierten Parteien kolportiert.  „Lernen“, antworteten einige Piraten.  „Was sie wollen“, meinte unser Hausmeister Willy, und lag dabei genau richtig.

Weiterlesen...

Friedbert W. "Pablo" Böhm * Kolumne

Da ist nun schon vor beinahe einer Generation das grösste Umverteilungsmodell aller Zeiten – die Sowietunion – verschwunden und die sozialistische Grossmacht China hat sich in eine Brutstätte für Millionäre verwandelt. Manche sahen bereits das „Ende der Geschichte“ gekommen, die Zeit immerwährenden globalen Wachstums, den endgültigen Triumph des Kapitalismus.

    Generös teilten die Zentralbanken der Weltwirtschaft ihr Schmiermittel zu: die Geldmengen wuchsen jahrzehntelang um ein Vielfaches der Sozialprodukte. Ohne den konstanten ideologischen Druck des jetzt inexistenten Sozialismus ergoss sich dieser Geldsegen vorwiegend über Unternehmen, Investoren, Manager. Umverteilung von unten nach oben. Da diese zusätzlichen Einkünfte nicht zum Supermarkt flossen, schien die Inflation überwunden. Wenigstens verschwand sie aus den Statistiken über Lebenshaltungskosten und Grosshandelspreise.

Weiterlesen...

riedbert W. "Pablo" Böhm * Kolumne
Eigentlich war er nur ein durchtriebener Raufbold, der es geschafft hatte, sich eine entlegene Grafschaft untertänig zu machen. Dann hatten im Reich derartig chaotische Zustände geherrscht, dass niemand im angestammten Hochadel sich zutraute, die Führung zu übernehmen. Er stand natürlich gern zur Verfügung.

      Dass gerade die sieben guten Jahre angebrochen waren, konnte er nicht wissen. Aber er wusste sie zu nutzen. Mit den üppigen Geldern, die nun aus den vollen Getreidekammern und den fetten Weiden flossen, erkaufte er sich die Gefolgschaft der Dorfschulzen, immer zahlreicherer kleiner, dann grösserer, Landesherren, die der Gerichte und der Grosskaufleute.
Da es ihnen dank des guten Regens etwas besser ging als in der Vergangenheit, hatten Land- und Stadtleute nichts dagegen, dass er alle hergekommenen Spielregeln zu seinen Gunsten ändern liess, bis er über eine beinahe absolute Macht verfügte. Jetzt konnte er es sich sogar leisten, seiner Frau die Krone aufzusetzen. Sie nahm ihm die leidige Protokollarbeit ab und er konnte sich auf seine Macht- und sonstigen Geschäfte konzentrieren.

Weiterlesen...

Friedbert W. "Pablo" Böhm  Es ist nicht, dass einem dort die Würste in den Mund wachsen, aber Schlaraffenland ist wirklich ein ausserordentlicher Erdenfleck: Fruchtbare Erde, mildes Klima, Bodenschätze, Wasser, Wind und Sonne im Überfluss, kaum Erdbeben, ausserdem alle Landschaftsformen und  -schönheiten, die man sich wünschen kann.

      Es liegt nur etwas abseits, am Steiss der Welt sozusagen. So war Schlaraffenland lange Zeit unbekannt und beinahe unbewohnt. Die wenigen Einheimischen lebten in ärmlichen Hütten an den Flussufern. Sie kannten weder Metalle noch Rad noch Pferd. Dennoch brauchten sie nicht  zu hungern, denn die Flüsse waren voller Fische und an Land die fetten Rattenhasen und Wildhühner so zahlreich und zutraulich, dass man sie beinahe mit der Hand, schlimmstenfalls mit ein paar durch Schnüre verbundenen Steinkugeln fangen konnte. Schlaraffenland eben. Auf die Idee, die Erde anzukratzen und etwas anzupflanzen, kam keiner.

Weiterlesen...

FAKTuell-Verlag
Hrsg. Momo Lenz

Faktor-L

BioNerds und das Liebesprinzip

 


Faktor-L
Kein Plan B
FaktorLkeinPlanBCoverMomoLenz200px

faktor-L
Nimms Leicht!
Schlank durch...
NimmsLeicht Cover


faktor-L
Neue Medizin & HCG
faktor-L Neue Medizin & HCG * Homöopathie  * oder: Hamer trifft Hahnemann

faktor-L  * Neue Medizin 1
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Krebs und andere heilbare Krankheiten
Mit einer Einführung
in die Neue Medizin von:
Professor Dr. Hans-Ulrich Niemitz

faktor-L * 1 Neue Medizin * Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung - Krebs und andere heilbare Krankheiten 

 

faktor-L * Handbuch Neue Medizin 2
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Konflikte - Auslöser - Verlauf
bei Krebs und anderen heilbaren Krankheiten
Inklusive: Lexikon der Neuen Medizin

faktor-L * 2 Handbuch Neue Medizin - mit Lexikon 


 
Neue Medizin Basiswissen
eBook 2,99faktor-L * Neue Medizin * Bioblatt 1 * Basiswissen (faktor-L * Bioblatt) [Kindle Edition] Neue Medizin  07.06.2011

faktor-LNeue Medizin 8
100 Tage Herzinfarkt
Alles mein Revier

faktor-L * Neue Medizin 8 * 100 Tage Herzinfarkt - alles mein Revier 
 


HIV - AIDS
und die Virenlüge

Ein Esstisch-Gespräch mit
Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld

faktor-L 6 * HIV - AIDS und die Virenlüge * Interview mit Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld
 

faktor-L * Neue Medizin 3
Therapie und Praxis
Das Methoden-ABC

faktor L * 3 * Neue Medizin * Therapie und Praxis * Das Methoden ABC 

faktor-L * Band 5

Katzen ...was sonst

Natürlich kann man ohne Katzen leben.
Aber weshalb sollte man...
Special: Neue Medizin für Tiere

Katzen ...was sonst * Was Sie schon immer über Katzen wissen wollten


faktor-L  *
Neue Medizin 7
Das Selbst und das Ich
Spurensuche

faktor-L Neue Medizin 7 * Das Selbst und das Ich - Spurensuche * Regressionstherapie 

BGE Handbuch 07.06.2011