* Zensus 2011 -

* Wirtschaftsjunioren: Demo vor dem Brandenburger Tor -
Mit fünf Forderungen zur Behebung des Fachkräftemangels starten die Wirtschaftsjunioren Deutschland in diesem Jahr in ihren Know-how-Transfer - ein Projekt, bei dem 200 junge Unternehmer eine Woche lang jeweils einen Abgeordneten des Deutschen Bundestages begleiten. "Unser Ziel ist, während dieser Woche auf die zum Teil schon dramatische Situation in unseren Unternehmen aufmerksam zu machen", sagt Tobias Schuhmacher, Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland.
"Allein die 200 Führungskräfte, die an unserem Projekt teilnehmen, könnten 1.500 Menschen sofort einen Job anbieten - und zwar vom Polier bis zum Informatiker", so Schuhmacher. Um ihre Forderungen zu unterstreichen, gehen die jungen Unternehmer am Mittwoch auch auf die Straße: Um 12 Uhr findet vor dem Brandenburger Tor eine Demonstration statt, in der die Wirtschaftsjunioren öffentlich auf den Fachkräftemangel hinweisen.

Pressefoto: Indiumreiches Erz in der Hand von Dr. Thomas Seifert*  Rohstoffe in Sachsen -
Welche Bodenschätze lagern wo in Sachsen? Lohnt sich deren Förderung? Antworten gibt Dr. Thomas Seifert in seinem Vortrag am Dienstag, dem 10. Mai 2011 um 19 Uhr im Elementarium - Museum der Westlausitz Kamenz. Der Privat-Dozent der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, Fakultät für Geowissenschaften, kennt die Geologie und Mineralogie der Lagerstätten Sachsens genau.
Er weiß, dass in Zeiten zur Neige gehender mineralischer Ressourcen und bei gleichzeitig steigender Nachfrage, die bestehenden und neu entdeckten Rohstoffvorkommen in Sachsen einen bedeutenden Einfluss auf die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung Sachsens und ganz Deutschlands ausüben können.
Die Indium-Vorkommen im Erzgebirge oder auch die Kupferschiefer-Funde in der Oberlausitz stehen beispielhaft für eine mögliche Renaissance des Bergbaues im Freistaat. Indium ist eines der so genannten "elektronischen Metalle" und für die Herstellung von Dünnschichttransistoren in Flachbildschirmen, Mobiltelefonen und Leuchtdioden sowie in zunehmendem Maße auch für Dünnschicht-Solarzellen von großer Bedeutung.

*  Aktionswoche "Alkohol und Drogen" -
Im Rahmen einer Aktionswoche "Alkohol und Drogen" werden in dieser Woche im Polizeischutzbereich Cottbus/Spree-Neiße verstärkt Anhaltekontrollen zur Feststellung und Ahndung von Verstößen gegen bestehende Verkehrsvorschriften zum Thema Alkohol/Drogen durchgeführt.
Das Fahren unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen zählt weiterhin zu den Hauptunfallursachen. Im letzten Jahr ereigneten sich 127 Unfälle mit dieser Ursache, bei denen 60 Personen verletzt wurden. Außerdem registrierte die Polizei im Schutzbereich 438 folgenlose Trunkenheitsfahrten, an denen auch 122 Radfahrer beteiligt waren. Spitzenreiter war ein Radler in Cottbus mit 4,49 Promille.

*  Zigarettenschmuggel vereitelt -
Circa 120.000 unversteuerte Zigaretten stellten Zoll und Bundespolizei gestern nachmittag bei der Kontrolle eines PKW auf der B undesstraße 115 in Weißwasser sicher. Rücksitzbank und Kofferraum waren mit Zigarettenstangen verschiedener Marken beladen. Der Steuerschaden beläuft sich auf über 20.000 Euro. Fahrerin und Beifahrerin stammten aus Sachsen-Anhalt. Das Zollfahndungsamt Dresden hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Share Button