PoetMomoOybin"Sie Handaufleger…"

Pfingstsonntag. Ein schöner Nachmittag am Görlitzer Meer. Nach knapp drei Stunden praller Sonne zurück nach Hause. Wieder an die Arbeit. Meine Freunde, Bekannten, Kunden und Klienten wissen, dass sie mich immer anrufen können. Wenn ich da bin, dann bin ich auch für Dich da, lautet mein Versprechen. Also ist es normaler Alltag, dass auch am Pfingstsonntag das Telefon läutet. Ich melde mich, der Anrufer nennt seinen Namen. Ich stelle meine Standardfrage, bzw. gebe, je nach Lesart, mein Standardversprechen. "Ich tue was für Sie?!"

Der Anrufer ist aufgeregt, fast außer sich. "Ich habe all Ihre Bücher über die Neue Medizin." "Das freut mich", entgegne ich. "Sie sind ein Verräter", stößt er empört hervor. Ich warte. Nach zehn Sekunden Stille frage ich: "Das meinen Sie wie?"

 

"Sie sind von der reinen Lehre abgekommen. Ich habe gerade auf Faktor-L gelesen, dass Sie jetzt esoterische Energieheilung anbieten." Er klingt dabei sehr außer Atem. Offensichtlich hat ihn mein nächster Schritt auf der Wissensleiter vollkommen aus der Bahn geworfen. "Was verstehen Sie unter reiner Lehre,"  frage ich ihn daraufhin.

"Nehmen Sie mich nicht auf den Arm", brüllt er aufgebracht in das Telefon. "Die Neue Medizin nach Hamer ist die reine Lehre, danach kann es nichts mehr geben. Alles andere ist so etwas wie Blasphemie. Sie müssen das doch wissen. Sie haben Hamer doch seine Neue Medizin weggenommen. Hat er doch überall geschrieben. Und jetzt das…"!

"Sie haben alle unsere Bücher zur Neuen Medizin?", frage ich. "Ja natürlich!" "Gut", antworte ich, "dann kennen Sie ja auch meinen Leitsatz, der in all unseren Sachbüchern steht."

"Was für ein Leitsatz?", unterbricht er mich.

"Wissen hat keinen finalen Aspekt!", entgegne ich. Dann erkläre ich ihm noch einmal im Schnelldurchlauf, wie wichtig es war und ist, sich mit der Neuen Medizin eine feste und sichere Stufe in der Wissensleiter zu schaffen, und dass Leitern stets die Tendenz haben, aus mehr als einer Stufe zu bestehen. Eben, um weiterkommen zu können, heraus aus dem engen Feld irgendwelcher reinen Lehren.

Offenbar zieht er es vor, sich an seiner einstufigen Leiter festzuklammern. Mit zornigem Schnaufen ruft er mir ein "Sie, Sie, Sie - Sie Handaufleger Sie!!!" zu, und knallt dann das Telefon mit hörbarem Schwung auf.

Es kommt immer zusammen, was zusammen gehört, dachte ich mir in diesem Moment. Hatte ich doch am letzten Freitag einen Anruf von einer Biosens erhalten, die mir ähnliche Vorwürfe machte. "Dass ausgerechnet Du von der reinen Lehre der Biomeditation abweichst, das hätte ich nie gedacht, Chris. Was sagt den Viktor (Philippi) dazu, dass Du jetzt von Tipping bis Tolle alles in Deinem Angebot hast? Ich habe mir gerade Faktor-L durchgelesen. Du vermischst ja wirklich alles in deinem Werkzeugkasten", warf sie mir vor.

Als ich ihr die Wissensleiter erklären wollte, unterbrach sie mich entsetzt: "Aber wir müssen uns doch an die reine Lehre von Viktor halten." Dann endete das Gespräch ähnlich abrupt wie bei meinem Neumediziner.

Eigentlich hätte ich ihr noch gern gesagt, dass ich mich gerade intensiv mit "Ein Kurs in Wundern" befasse. Getreu unserem Motto: Wissen hat keinen finalen Aspekt. Bin schon gespannt, wer alles anrufen wird, sobald klar ist, dass wir nun auch noch Wissen verbreiten, das Jesus persönlich in den 1960er Jahren an Helen Schucman weiter gegeben hat, um damit mal einiges klar zu stellen. Der Dalai Lama wird's vermutlich nicht sein.

Sie dürfen jetzt weitermachen
Ihr
Christopher Ray

---
Toolbox: http://www.faktor-l.de/faktor-leben%20%20
Bücher:   http://www.faktor-l.de/unsere-buecher

{loadnavigation}

Share Button