Krank...
Der Krankenstand in Sachsen ist 2009 deutlich gestiegen auf 3,9 Prozent. Im Landkreis Bautzen nahm die Zahl der Erkrankungen mit 0,5 Prozentpunkten noch stärker zu. Mit 4,1 Prozent gehörte die Region im Landesvergleich zu denen mit den meisten Ausfalltagen. Damit waren an jedem Tag des Jahres von 1.000 DAK-versicherten Arbeitnehmern 41 krankgeschrieben, sieben mehr als bundesweit. Der niedrigste Krankenstand in Sachsen wurde mit 3,4 Prozent in der Landeshauptstadt Dresden verzeichnet.

Wie aus dem aktuellen DAK-Gesundheitsreport für den Landkreis Bautzen hervorgeht, nahmen im Vergleich zum Vorjahr bei allen Diagnosen die Ausfalltage zu. Den deutlichsten Anstieg gab es bei Atemwegserkrankungen mit 36 Prozent. Damit waren starke Erkältungen oder Bronchitis häufigste Ursache von Krankschreibungen im Landkreis. Bisher verursachten Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems die meisten Ausfalltage. Diese Diagnose wurde um 17 Prozent häufiger als Ursache einer Krankschreibung verzeichnet. Um zwei Prozent leicht gestiegen ist die Zahl der psychischen Erkrankungen.

Nach einer aktuellen DAK-Bevölkerungsbefragung kann in Sachsen fast jeder zweite Berufstätige schlecht einschlafen oder nicht durchschlafen. Wie Analysen der Krankmeldungen zeigen, sind die Ausfalltage aufgrund von Ein- und Durchschlafstörungen in Sachsen zwischen 2005 und 2009 um fast 90 Prozent gestiegen. Chronisch schlechter Schlaf erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depressionen und Angststörungen. Außerdem kann er die Lebenserwartung verkürzen. Nach Ansicht von Experten nimmt die Bevölkerung die Gefahr chronischer Schlafstörungen nicht ernst genug. Zu oft würden längerfristig freiverkäufliche Schlafmittel eingenommen und der Arztbesuch gescheut.

Die Ursachen für Schlafprobleme sind unterschiedlich: Für 40 Prozent der Betroffenen sind Stress und Belastungen der größte "Schlafkiller". Dazu gehören auch Konflikte im Job, die sich angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise noch verstärkt haben. Jeder Vierte grübelt nachts über Ängste und Sorgen. Weitere Gründe für einen gestörten Schlaf sind Schmerzen und Lärm. Die DAK hat rund 180.000 Versicherte im Land Sachsen, davon fast 25.000 im Landkreis Bautzen.   

LeseTipps:
100 Tage Herzinfarkt - Alles mein Revier

Das Selbst und das Ich - Spurensuche

Neue Medizin - Therapie und Praxis

Handbuch Neue Medizin

 

Share Button