Suche

FAKTuell - Archiv - Links

►  Frank-Stelzer-Interview Archiv

Stelzer Motor * Frank Stelzer & Christopher Ray * Stelzermotor-Werkstatt (c)FAKTuell 2006

faktorlFaceBookLogo

Spende

Ein Danke mit einem Klick.

Summe: 

BGE

CoverBild2bge280schild

Bedingungsloses Grundeinkommen & BIG in Namibia

 

  

  

  

  

  

  


BGEzeitgerechtBuergergehalt

 CoverKetarioFettsein

KetarioCoverHungern

FAKTuell - Aktion

Besser Leben - Ego ist:  Immer erst ICH

PrekariatMachtStaat300610px220

Meinung

meinung

Im Test: E-Zigarette

1RechtSoLogo Es war wohl nach drei Verhandlungstagen ein Ende, das außer dem Verteidiger und seinen Mandanten niemand zufrieden stellte. Zu groß waren die verbleibenden Zweifel an der Unschuld des Angeklagten, der trotz allem als freier Mann und ohne Verurteilung das Löbauer Amtsgericht verlassen durfte. Veruntreuung bzw. Unterschlagung wurde dem 35jähriger Löbauer Ronny B. vorgeworfen. Mehrere Jahre war er als selbständiger Kurierfahrer im Dienste eines ortsansässigen Pressegroßhandels tätig.
Seine Aufgabe bestand im Wesentlichen darin, verschiedene Einzelhändler der Stadt und des näheren Umfelds mit Zeitungen, Zeitschriften und ähnlichen Dingen zu beliefern sowie von diesen nicht verkaufte Exemplare – so genannte Remittenten – an seinen Auftraggeber zurückzuführen. Dabei soll er laut Anklage zwischen 2010 und 2011 in etwa 50 Fällen rund 170 Artikel im Gesamtwert von 986 Euro für sich behalten haben.

Hierbei ging es vor allem um in Serie gefertigte Modell- bzw. Bastelbogen mit den entsprechenden Bauteilen. Diese erscheinen zwar als Einzelexemplar recht billig, verkörpern aber insgesamt doch am Ende einen ansehnlichen Wert. Der Angeklagte wies noch vor der Beweisaufnahme jede Schuld zurück. Er habe selbst solche Sachen gekauft, gab er an, einmal sogar mehrere Exemplare zu günstigen Konditionen bei seinem Arbeitgeber.

Hintergrund der Anklage war, dass sich über einen längeren Zeitraum Differenzen ergeben hatten, zwischen dem, was die Einzelhändler im Zuge der Remission vom Großhandel zurück erhalten wollten, und den vom Kurier zurückgebrachten Waren. Gerade bei den Touren des Angeklagten habe sich das gehäuft, erklärte der Chef des geschädigten Unternehmens als Zeuge.
Daraufhin sei man misstrauisch geworden und habe die Polizei eingeschaltet. Bei der folgenden Hausdurchsuchung hatten die Beamten insgesamt sieben Kartons mit in Frage kommenden Artikeln gefunden. Diese stellte man dem Beschuldigten in Rechnung. Der Anfangsverdacht habe sich insbesondere durch einen bei ihm eingegangenen anonymen Anruf verstärkt, berichtete der Verkaufs- und Vertriebsleiter. Der Anrufer hatte dabei direkt auf die Veruntreuung durch den Kurierfahrer aufmerksam gemacht und darauf hingewiesen, dass sich in dessen Wohnung bestimmte gestohlene Sachen häufen. Er selbst könne das nicht länger mit seinem Gewissen vereinbaren.
Bereits vor der Hausdurchsuchung hatte die Polizei einige der zurückzuführenden Remittenten mit unsichtbaren Markierungen versehen. Ein solches Teil fand sich dann noch am gleichen Tag in der Wohnung des Bruders. Auch er war ein eifriger Bastler und Sammler, der zudem  den Angeklagten mehrfach bei seiner Arbeit in den Geschäften und auf dem Gelände des Pressegroßhandels tatkräftig unterstützte. Als Zeuge befragt, gab dieser an, es habe sich um einen Einzelfall gehandelt, von dem sein Bruder nichts wusste.

Ohne Urteil ging auch der zweite Verhandlungstag zu Ende. Diesmal präsentierte der Staatsanwalt eine Nachsatzanklage. Diese bezog sich auf vier konkrete Fälle, in denen der Vertriebsleiter gemeinsam mit einem Löbauer Pressehändler die zur Rückgabe bereit gestellten Kisten überprüfte und deren Inhalt registrierte. In all diesen Fällen traten erneut bei der Abgabe durch den Angeklagten Differenzen auf.
Inzwischen war auch klar geworden, dass der anonyme Anrufer mit der Beschuldigung ein weiterer Bruder des Angeklagten war. Dieser sei auch Fahrer und habe seinen Mandanten auf diese Weise bereits einmal um Aufträge bei einer früheren Firma gebracht, erklärte der Verteidiger. Als Zeuge konnte man ihn aber leider nicht vernehmen, da er trotz ordnungsgemäßer Ladung nicht erschienen war. Außerdem hatte er bereits vor der Polizei erklärt, er werde nie aussagen. Laut Gesetz steht ihm natürlich als Verwandter ersten Grades auch ein entsprechendes Zeugnisverweigerungsrecht zu, allerdings hätte er trotzdem zum Termin erscheinen müssen.

Im weiteren Verlauf trugen die vom Verteidiger aufgebotenen Zeugen erneut wenig zur Klärung der Schuldfrage bei. Überlegungen seitens des Vorsitzenden, Amtsgerichtsdirektor Dr. Karl Keßelring, über ein mildes Strafmaß im Falle eines zumindest teilweisen Geständnisses, insbesondere was die zweite Anklage anbelangte, fielen beim Angeklagten und seinem Anwalt nicht auf fruchtbaren Boden.

Schließlich endete das Ganze mit einem umstrittenen Freispruch. Auch die Aussagen der letzten drei Zeugen erbrachten keine schlüssigen Beweise für die Schuld des Angeklagten. Dabei war es vor allem darum gegangen, ob er immer selbst die Kisten mit den entsprechenden Waren an den Großhandel zurück geliefert habe, oder vielleicht einer seiner Brüder in Vertretung.

So blieb dem Staatsanwalt keine andere Wahl, als mangels Beweisen einen Freispruch bezüglich beider Anklagen zu beantragen. Selbstverständlich schloss sich dem der Verteidiger in vollem Umfang an. Das Gericht entschied ebenfalls auf Freispruch, wenngleich  der Vorsitzende keinen Hehl daraus machte, dass auch er erhebliche Zweifel an der Unschuld des Angeklagten hege.

Share Button

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

FAKTuell-Verlag
Hrsg. Momo Lenz

Faktor-L

BioNerds und das Liebesprinzip

 


Faktor-L
Kein Plan B
FaktorLkeinPlanBCoverMomoLenz200px

faktor-L
Nimms Leicht!
Schlank durch...
NimmsLeicht Cover


faktor-L
Neue Medizin & HCG
faktor-L Neue Medizin & HCG * Homöopathie  * oder: Hamer trifft Hahnemann

faktor-L  * Neue Medizin 1
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Krebs und andere heilbare Krankheiten
Mit einer Einführung
in die Neue Medizin von:
Professor Dr. Hans-Ulrich Niemitz

faktor-L * 1 Neue Medizin * Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung - Krebs und andere heilbare Krankheiten 

 

faktor-L * Handbuch Neue Medizin 2
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Konflikte - Auslöser - Verlauf
bei Krebs und anderen heilbaren Krankheiten
Inklusive: Lexikon der Neuen Medizin

faktor-L * 2 Handbuch Neue Medizin - mit Lexikon 


 
Neue Medizin Basiswissen
eBook 2,99faktor-L * Neue Medizin * Bioblatt 1 * Basiswissen (faktor-L * Bioblatt) [Kindle Edition] Neue Medizin  07.06.2011

faktor-LNeue Medizin 8
100 Tage Herzinfarkt
Alles mein Revier

faktor-L * Neue Medizin 8 * 100 Tage Herzinfarkt - alles mein Revier 
 


HIV - AIDS
und die Virenlüge

Ein Esstisch-Gespräch mit
Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld

faktor-L 6 * HIV - AIDS und die Virenlüge * Interview mit Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld
 

faktor-L * Neue Medizin 3
Therapie und Praxis
Das Methoden-ABC

faktor L * 3 * Neue Medizin * Therapie und Praxis * Das Methoden ABC 

faktor-L * Band 5

Katzen ...was sonst

Natürlich kann man ohne Katzen leben.
Aber weshalb sollte man...
Special: Neue Medizin für Tiere

Katzen ...was sonst * Was Sie schon immer über Katzen wissen wollten


faktor-L  *
Neue Medizin 7
Das Selbst und das Ich
Spurensuche

faktor-L Neue Medizin 7 * Das Selbst und das Ich - Spurensuche * Regressionstherapie 

BGE Handbuch 07.06.2011