*  Insolvenz angemeldet -
Die Sphairon Technologies GmbH mit Sitz in Bautzen hat beim Amtsgericht Dresden einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht Dresden hat gemäß diesem Antrag Rechtsanwalt Rüdiger Wienberg von der bundesweit tätigen Kanzlei hww wienberg wilhelm zum vorläufigen Sachwalter bestellt. Das Unternehmen läuft unterdes weiter. Es soll in Eigenverwaltung restrukturiert werden. Grund für den Insolvenzantrag ist die Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft. Von den rund 60 Arbeitsplätzen des Traditionsunternehmens soll der überwiegende Teil erhalten bleiben.

 

*  Konzert am Gründonnerstag -
Großes Zittauer Fastentuch (1472), Bild 9.3 "Seht da! Pilatus lässt ihn geißeln" Foto: Abegg-Stiftung (Christoph von Virág)
Der mütterliche Schmerz um den gekreuzigten Jesus ist das Thema des Passionskonzertes am Gründonnerstag vor dem Großen Zittauer Fastentuch. Es findet ab 19:00 Uhr im Museum Kirche zum Hl. Kreuz in Zittau statt. Das "Ensemble Chordophone" aus Bautzen interpretiert gemeinsam mit dem Löbauer "Collegium canorum Lobaviense" Werke von Giovanni Felice Sances (1600-1679), Antonio Maria Bononcini (1677-1726) und Johann Gottlieb Janitsch (1708-1763).

Dr. Volker Dudeck, der Geschäftsführer des Vereins Zittauer Fastentücher, wird einleitend zur liturgischen und künstlerischen Auseinandersetzung mit dem mittelalterlichen Gedicht "Stabat mater dolorosa - Es stand die Mutter schmerzerfüllt" sprechen. Von diesem ließen sich über die Jahrhunderte mehr als 50 Musikschaffende zu eigenen Vertonungen inspirieren.
Zum sechsten Mal in Folge veranstaltet damit der Verein Zittauer Fastentücher e. V. Osterkonzerte am Großen Fastentuch von 1472. Diese 56 Quadratmeter große Bilderbibel mit 90 Szenen aus dem Alten und Neuen Testament hatte einst in der Zittauer Johanniskirche zur vorösterlichen Fastenzeit nach altem christlichem Brauch den Blick vom Chor zum Altar verwehrt. 15 Bilder stellen den Leidensweg Christi dar. Seit 1999 wird das in Deutschland einzigartige Leinentuch in der dafür umgewidmeten Kreuzkirche in der Frauenstraße 23 gezeigt.

 

*  Geschwindigkeitskontrolle in Höhe Rastplatz "Am Eichelberg" -
Kräfte des Fachdienstes Verkehr haben auf der Autobahn die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit überwacht. Insgesamt 6.424 Fahrzeuge passierten die Kontrollstelle auf Höhe des Rastplatzes "Am Eichelberg" in Fahrtrichtung Görlitz. 555 Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs. Die erlaubten 100 km/h wurden dabei in 246 Fällen bis zu 20 km/h überschritten. 170 Fahrzeugführer waren sogar um mehr als 30 km/h zu schnell unterwegs. Sie haben mit einem Bußgeld und Punkten in Flensburg zu rechnen.

 

*  Schwerverletzter bei Verkehrsunfall -
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich auf der Bundesstraße 96 zwischen den Ortschaften Wartha und Groß Särchen ereignet. Ein 53jähriger war mit seinem Pkw VW aus Richtung Bautzen in Richtung Hoyerswerda unterwegs, als er nach links von der Fahrbahn abkam und mit einem Straßenbaum kollidierte. Dabei wurde er in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Feuerwehr und Rettungsdienst sowie ein Rettungshubschrauber kamen zum Einsatz. Die Kameraden befreiten denMann aus seinem VW. Er wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht.

 

Share Button