*  Caféhaus Quartett musiziert in Zittau -
GoerlitzerCafehausQuartettOstern2013

In ihrem Konzert "Zwischen Theaterbühne und Kaffehaus" präsentieren die Musiker des Görlitzer Caféhaus Quartetts am Ostersonntag, 15:30 Uhr, beliebte Salonmusik-Stücke im Zittauer Theaterfoyer. Das Quartett sind die Pianistin Olga Dribas, Violoncellist Klaus-Uwe Käding und die Violinisten Radka Georgiewa und Thomas Hartwig. Mit einem schier unerschöpflichen Fundus an Kaffeehaus-, Tanz- und Schlagerliteratur sowie zahlreichen Operetten-Potpourris unterhält das Ensemble sein Publikum. Der Spaß am Musizieren steht dabei im Vordergrund, und dies spürt auch das Publikum.

*  Osterferien im Museum Bautzen -
Am 2. April, startet im Museum Bautzen das Ferienprogramm. Am Vormittag können die Kinder ihren eigenen Lederbeutel nähen. Dabei wird nicht wie heute üblich mit Nadel und Faden gearbeitet, sondern wie noch in der Steinzeit mit Knochennadel und Sehne. Um 13 Uhr betritt der Kasper die Puppenbühne. Das Puppenspiel "Das Musenhaus" erzählt die Geschichte von der Erfindung des Museums.

Die Kinderführung "Wie alles begann" am Nachmittag führt durch die archäologische Ausstellung im Museum Bautzen und verrät viel Interessantes über die Anfänge des Menschen. Um 19:30 Uhr gehört das Museum schließlich den Nachteulen. In der Nachtführung "Im Dunkeln durchs Museum" bahnen sich die Kinder, ausgerüstet mit einer Kopflampe, ihren Weg durch die dunklen Museumsräume und lernen dabei einige der vielen Museumsschätze kennen.
Auch an den anderen Ferientagen wird gebastelt, entdeckt, gerätselt und experimentiert. Neben den festen Terminen, bei denen eine Anmeldung nötig ist, kann man auch selbst auf museale Entdeckungstour gehen. Unterhaltsame Begleitung bieten dabei die Museumsrallyes zu den Themen "Mode und Farben", "Mittelalter" und "Archäologie". Die Rallyes liegen an der Museumskasse aus. Weitere Informationen zum Ferienprogramm finden sich im Internet unter www.museum-bautzen.de oder telefonisch unter 03591-498533.

*  Lausitzer Füchse ausgeschieden  -
Eishockey-Zweitligist Weißwasser ist im Playoff-Viertelfinale ausgeschieden. Die Füchse verloren in Bietigheim mit 2:3 nach Verlängerung.

*  Medaillen für Oberlausitzer Senioren -
Zwölf Medaillen haben die beiden Senioren-Leichtathleten des Team Oberlausitz von der Hallen-Europameisterschaft im spanischen San Sebastian mitgebracht. Ulrike Hiltscher gewann drei Gold, zwei Silber und zwei Bronzemedaillen. Der 81jährige Heinz Ebermann holte vier silberne und eine Bronzemedaille.

*  Dachgeschossbrand in Görlitz -
Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Ludwigsdorf sind zwei Bewohner verletzt worden. Sie kamen mit dem Verdacht auf ein Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Das Feuer brach im bewohnten Dachgeschoss aus. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

*  FC Energie verlängert mit Börner und Bittroff -
Der FC Energie Cottbus hat zwei Eckpfeiler der aktuellen Mannschaft langfristig gebunden und die Verträge von Julian Börner und Alexander Bittroff vorzeitig verlängert. Die beiden Abwehrspieler unterschrieben jeweils bis zum 30. Juni 2016. Christian Beeck freut sich, Innen- und Außenverteidiger von ihrer Perspektive beim FC Energie Cottbus überzeugt zu haben:  "Sowohl Alex Bittroff als auch Julian Börner wurden hier ausgebildet und bei uns zu Zweitliga-Profis geformt. Das sind Jungs bei denen wir die Früchte ernten, die im Nachwuchsleistungszentrum gesät wurden. Perspektivisch werden diese beiden Integrationsfiguren des FC Energie zu Führungspersönlichkeiten wachsen und Ihre Leistungsfähigkeit stabilisieren und erhöhen. Das wird für die kommenden Jahre, neben den Saisonzielen, unsere gemeinsame Aufgabe sein", so der Sportdirektor. Alexander Bittroff wurde in Lauchhammer geboren, wechselte bereits 2002 ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Energie Cottbus und erhielt 2008 seinen ersten Profivertrag. Inzwischen hat der 24-Jährige 98 Spiele in der 2. Bundesliga bestritten und steht damit kurz vor der Aufnahme in den Kreis der "Hunderter". Julian Börner ist 22 Jahre alt, wechselte 2009 als A-Junior vom FC Rot-Weiß Erfurt an die Lausitzer Sportschule und hat sich in der laufenden Saison 2012/2013 einen Stammplatz erkämpft.

{loadnavigation}

Share Button