*  Dicke Spinne löst Alarm im Museum aus -
Spinnennetz1
Eine dicke Spinne hat im Schlesischen Museum in Görlitz nachts um vier Uhr Alarm ausgelöst. Als die Polizei mit mehreren Funkstreifenwagen nach dem Rechten sah, fand sie keine Einbrecher, dafür aber eine kapitale Spinne, die sich vor einem Bewegungsmelder abseilte. Die Polizisten brachten das Tier in den Keller.

*  Zeitungsbotin findet demente Frau -
Eine 47jährige Zeitungsbotin hat in Kamenz eine orientierungslose Frau (74) gefunden und der Polizei übergeben. Die demente Seniorin hatte um 2:21 Uhr ihr Pflegeheim in der Christian-Weißmantel-Straße verlassen und war in die Dunkelheit entschwunden.

Eine Mitarbeiterin des Heimes informierte umgehend die Polizei. Drei Streifenbesatzungen des Polizeireviers Kamenz suchten die Umgebung nach der Frau ab. Auch ein Fährtenhund nahm die Spur der Rentnerin auf. Als die feine Spürnase auf der Bautzener Straße um die Ecke bog, hatte die aufmerksame Zeugin die Frau bereits entdeckt und deren Betreuung übernommen. Die Polizisten brachten die 74jährige wieder unbeschadet zu Bett.

*  Metalldiebe im Wasserwerk -
In der Nacht zu Mittwoch sind unbekannte Metalldiebe auf dem Gelände des Wasserwerkes in Reichenbach/O.L. aktiv gewesen. Sie drangen in ein Nebengebäude ein. Mehrere Wasserzähler, Messingverschraubungen und Kupferkabel ließen sie mitgehen. Der Wert der Beute wurde auf etwa 2.500 Euro beziffert. Den Einbruchschaden bezifferte der Wasserversorger mit etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

*  Besitzer gesucht -
PolizeiFahrradWheelerZittauOstern2013
iIn einem Gebüsch in Zittau ist ein herrenloses Fahrrad gefunden worden. Die Polizei sucht dessen Besitzer. Das silberfarbene Herrenfahrrad der Marke Wheeler Cytreck 4711 (Rahmennummer KT504303131) hat offenbar bereits seit Montag dort gelegen. Dieser wird gebeten, sich im Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583-620 zu melden.

Anlage: Lichtbild des Fahrrades

*  Ein heißes Ofenrohr -
Ein Ofenrohr hat Feuerwehr und Polizei in Leutersdorf auf den Plan gerufen. In einem 200 Jahre alten Umgebindehaus war in einer Wohnung im Obergeschoß ein Schwelbrand ausgebrochen. Ein Ofen im Wohnzimmer hatte "ordentlich" Hitze entwickelt. Das Ofenrohr führte durch eine alte Lehmwand, in der ein Hitzestau entstand. Als die Wand samt Rohr zu qualmen begann, löschte der 45jährige Bewohner mit einem Handlöscher den Schwelbrand. So verhinderte er Schlimmeres. Weder er, noch seine 41jährige Ehefrau oder die Töchter der Familie (13/15) wurden verletzt. Der entstandene Schaden wurde auf etwa 3.000 Euro beziffert.

*  Eingeschleust -
Bundespolizisten ist in dieser Woche ein polnischer Opel Vectra aufgefallen, der auf der Autobahn bei Ludwigsdorf in Richtung Dresden fuhr. An der Anschlussstelle Görlitz wurde das Fahrzeug angehalten, die Insassen kontrolliert. Während sich der russische Fahrer (21) und der ukrainische Beifahrer (29) mit polnischen Aufenthaltstiteln ausweisen konnten, fehlten der vierköpfigen russischen Familie auf der Rücksitzbank gültige Aufenthaltsdokumente. Die beiden Männer aus der "vordersten Reihe" wurden daraufhin wegen des Verdachts des Einschleusens vorläufig festgenommen. Beide wurden inzwischen vernommen und haben wieder polnischen Boden unter den Füßen. Wegen ihrer Tat hat ihnen die Bundespolizei das Reiserecht aberkannt.

*  Wintersport zu Ostern -
Ideale Wintersportbedingungen herrschen derzeit auf den Pisten und im gesamten umliegenden Areal am Hausberg der Nordböhmischen Metropole Liberec (Reichenberg), dem 1 012 Meter hohen Ješt?d (Jeschken). Hinzu kommen die gegenwärtig äußerst günstigen Tarife - z. B. für Skipässe - während der Osterfeiertage. Speziell am Ostermontag betragen diese für Erwachsene 199 Kronen, für Senioren und Junioren 99 Kronen und für Kinder neun Kronen. Vom 2. bis 5. April gelten die Preise der Vor- und Nachsaison mit 20 Prozent Ermäßigung für den Skipass.
SkiAbfahrt
Die aktuellen Schneehöhen betragen an den Hängen und Abfahrtsstrecken 65, im übrigen Gelände 45 Zentimeter. Für das bevorstehende Wochenende wurden Temperaturen zwischen  - 3 und 2 Grad Celsius vorausgesagt. Das Skiareal einschließlich der Lifte ist täglich 8:30 bis 16 Uhr geöffnet. Auch die Kabinenseilbahn ist in Betrieb. Außerdem besteht mittwochs, freitags und sonnabends, 18 bis 21 Uhr, die Gelegenheit zum Nachtskilauf.

All das dürfte nach Meinung der Betreiber dazu beitragen, die letzten Tage der gegenwärtigen Wintersportsaison noch einmal so richtig genießen zu können. Diese endet übrigens offiziell am 7. April. Weitere aktuelle Informationen erhält man über die Website www.skijestet.cz.

{loadnavigation}

Share Button