*  Welt von Star Trek -
DieWeltvonSta TrekinderSternwarteBautzenFotoAlistairMcMillan2013
Unter dem Titel "Beam me up, Scotty" entführt die Sternwarte Bautzen am Mittwoch, dem 17. April 19:00 Uhr, in der Aula des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums Bautzen in die Welt von Star Trek. Seit mehr als zehn Jahren widmet sich Andreas Müller mit Begeisterung der Popularisierung der Astronomie. Er ist Autor der umfangreichen Webseite http://www.astronomiewissen.de/ und von zahlreichen populärwissenschaftlichen Artikeln (u.a. in "Sterne und Weltraum", Spektrum neo) sowie Blogger bei http://www.kosmologs.de/.

2012 wurde er für sein Engagement in der Schulastronomie mit dem Johannes-Kepler-Preis des Deutschen Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts ausgezeichnet. Für Schüler ist der Eintritt frei. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 03591-607126 möglich.

*  Diesel ausgelaufen -
Etwa 400 Liter Diesel sind bei einem Verkehrsunfall in Wilthen ausgelaufen. Zuvor war ein 37-Jähriger mit einem Multicar mit Schiebeschild von der Pan-Dietrich-Straße nach rechts in die Dresdener Straße abgebogen. Dabei geriet das Schild in den Bereich des Gegenverkehrs. Der Fahrer (31) eines entgegenkommenden Sattelschleppers DAF konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. In der Folge drehte sich der Multicar um die eigene Achse und das Schiebeschild riss den Tank der Sattelzugmaschine auf. Der Treibstoff lief aus. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden (insgesamt mindestens 15.000 Euro), Personen wurden nicht verletzt. Zum Einsatz kamen insgesamt 51 Kameraden der Feuerwehren Bautzen, Wilthen und Tautewalde, ein Abschleppunternehmen sowie ein Vertreter der unteren Wasserbehörde. Die Unfallstelle war im Zuge der Unfallaufnahme, Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen bis gegen 19:00 Uhr gesperrt.

*  Ohne Fahrerlaubnis, aber unter Drogen -
Eine Streife der gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn hat bei Ohorn einen VW Passat gestoppt. Die Polizisten unterzogen Fahrer und Fahrzeug einer genaueren Kontrolle. Während der Volkswagen ohne Beanstandung aus der Untersuchung hervorging, endete es für den 33-jährigen Fahrer nicht so glimpflich. Einen Führerschein konnte der Mann den Polizisten nicht zeigen, dieser war ihm bereits behördlich entzogen worden. Aber damit noch nicht genug: ein Drogenschnelltest verwies auf den Konsum von Amphetaminen. Ob der Kontrollierte tatsächlich unter der Einwirkung berauschender Mittel am Steuer des Passats gesessen hat, wird erst das Ergebnis der Blutentnahme eindeutig zeigen. In jedem Fall war die Fahrt des Mannes an Ort und Stelle beendet. Die Staatsanwaltschaft wird sich zudem mit dem Fall befassen, da der Ertappte ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Der Ermittlungsdienst des Autobahnpolizeireviers Bautzen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

*  Standortänderung für Oppach -
Für die Frühjahrstour der polizeilichen Beratungsstelle im Revierbereich Zittau-Oberland hat sich eine Änderung für den geplanten Termin in Oppach ergeben. Die Beratung am 22.04.2013 wird nicht auf dem Parkplatz der "Oppacher Mineralquellen" stattfinden, sondern in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr auf dem Parkplatz des örtlichen EDEKA Marktes am Turnerweg.

*  Heuschober in Flammen -
Wie bereits in der gestrigen Medieninformation vermeldet hat am Sonntagabend in Hirschfelde bei Zittau ein offener Heuschober gebrannt. In ihm wurden neben Heuballen auch ein Anhänger und ältere landwirtschaftliche Geräte gelagert. Das alles fiel den Flammen zum Opfer (Sachschaden ca. 2.500 Euro). Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehren aus Zittau, Hirschfelde und Dittelsdorf hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Brandstiftung und sucht Zeugen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

{loadnavigation}

Share Button