loewen

„Junge Löwen im Käfig“ (Mladí lvi v kleci) lautet der Titel der gegenwärtigen Sonderausstellung in der Regionalgalerie „Oblastní galerie v Liberci“ (Regionalgalerie Reichenberg). Dabei handelt es sich um eine in ihrer Vielfalt und Gestaltung bisher einzigartige Exposition, die das Wirken von Gruppen deutschsprachiger bildender Künstler aus Böhmen, Mähren und Schlesien in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen widerspiegelt. Das Konzept erarbeiteten die Kuratorin der Galerie, Anna Habánová und ihr Ehemann Ivo.

 

 

„Ausgangspunkt war ein Forschungsprojekt an der Technischen Universität unserer Stadt, das noch immer nicht abgeschlossen ist“, berichtet die Kuratorin. „Wir konzentrierten uns dabei auf die Neuentdeckung, gezielte Suche und historische Untersuchung der Bilder, Zeichnungen, Graphiken und Plastiken, die nach den unumkehrbaren Ereignissen des Zweiten Weltkrieges auf lange Zeit aus dem Gedächtnis der Tschechischen Republik und ganz Mitteleuropas verschwunden waren.“ Bei der Auswahl der Werke für die bereits im September eröffnete und auch von Gästen aus dem deutschsprachigen Raum gut besuchten Ausstellung stütze man sich vor allem auf die eigenen Sammlungen und die der Prager Nationalgalerie sowie auf insgesamt etwa 70 Leihgaben in- und ausländischer Sammelinstitutionen. Eine große Rolle spielten dabei auch solche bisher unbekannter Werke aus privater Hand, wobei diese Sammler oft aus verständlichen Gründen der Sicherheit anonym bleiben wollten.

hausimschnee

Der Titel unserer Ausstellung und des dazu gehörigen Buches basiert auf dem gleichnamigen Bild von Alois Rudolf Watznauer aus dem Jahr 1927“, erklärt Anna Habánová. Die Deutsche Sektion der Modernen Galerie – Vorgängerin der heutigen Nationalgalerie – habe das Bild 1932 für 2.500 Kronen als 390. Ölgemälde gekauft. Seither sei es nie mehr öffentlich ausgestellt worden, betont die Kuratorin. Das gelte aber auch für viele weitere Werke aus den damaligen 16 Künstlerkreisen, die hier erstmals wieder der kunstinteressierten Öffentlichkeit zeitweise zugänglich gemacht wurden. Insgesamt sind es 216 Exponate von 107 Künstlern.

Man habe sich bei der Auswahl nicht allein auf den Reichenberger oder Gablonzer Raum konzentriert, sondern einen generellen Überblick über das Schaffen deutschsprachiger Künstler in den böhmischen Gebieten, zu denen natürlich neben den Deutschen auch eine große Anzahl von Juden gehörten, geben wollen. Trotzdem spielt natürlich die sogenannte Oktobergruppe, der mehrheitlich Mitglieder aus Reichenberg und dem Gebiet um den Jeschken angehörten, eine besondere Rolle. Sie kamen ursprünglich aus dem republikweit aktiven Metznerbund, waren aber wohl irgendwann mit dessen globalen Zielen nicht mehr einverstanden. Ernsthafte Zerwürfnisse gab es indessen trotzdem nicht, so wie überhaupt die Kontakte untereinander gepflegt wurden. Selbst Doppelmitgliedschaften waren wohl keine Seltenheit. Es habe dabei keinerlei nationalistische Strömungen gegeben, sagt Habánová, sondern all diese jungen, um die 1890-er Jahre bzw. kurz nach 1900 geborenen Maler, Graphiker und Bildhauer verstanden sich als Tschechoslowaken. Trotz alle dem aber empfanden sie wohl den Staat an sich als diesen symbolischen Löwenkäfig.

Übrigens benötigte das Ehepaar Habán für die Verwirklichung des Konzepts und dessen Umsetzung schon eine geraume Zeit. Allein das Erstellen des umfangreichen Begleitbuches, welches sowohl in deutscher als auch in tschechischer Sprache zum Preis von 990 Kronen am Eingang erhältlich ist, dauerte rund fünf Jahre. Eineinhalb Jahre benötigten sie und ihre Helfer für die direkte Vorbereitung der Ausstellung. Diese überaus empfehlenswerte Schau ist nun nicht nur die letzte der „Oblastní galerie“ in diesem Jahr, sondern gleichzeitig schließen sich die Pforten hier an der Straße U Tiskárny 81/1 (Rändergasse), unmittelbar neben dem Schloss, mit dem Jahreswechsel für immer. Aufgrund der Baufälligkeit des Gebäudekomplexes, so zumindest der offizielle Tenor, verlagert die Galerie ihre Einrichtung und die gesamten Bestände in das ehemalige Stadtbad an der Masarykova (Bayer Straße), schräg gegenüber des Nordböhmischen Museums.

liebespaar

„Das wird natürlich eine umfangreiche Arbeit erfordern“, meint die Kuratorin. „Trotzdem sind wir optimistisch und hoffen, dass es mit der geplanten Neueröffnung zum 1. Februar 2014 klappen wird.“ Natürlich werde man dann die Besucher mit einer Sonderausstellung begrüßen. Und, wie könnte es in den Räumen des ehemaligen Stadtbades anders sein, so wird sich diese dem Thema Schwimmerinnen und Schwimmer und deren Darstellung in der Bildenten Kunst widmen.

Die Ausstellung „Mladí lvi v kleci“ (Junge Löwen im Käfig) ist bis zum Jahresende, dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Donnerstag bis 19 Uhr. Weitere Informationen über www.ogl.cz.              

Share Button

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

FAKTuell-Verlag
Hrsg. Momo Lenz

Faktor-L

BioNerds und das Liebesprinzip

 


Faktor-L
Kein Plan B
FaktorLkeinPlanBCoverMomoLenz200px

faktor-L
Nimms Leicht!
Schlank durch...
NimmsLeicht Cover


faktor-L
Neue Medizin & HCG
faktor-L Neue Medizin & HCG * Homöopathie  * oder: Hamer trifft Hahnemann

faktor-L  * Neue Medizin 1
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Krebs und andere heilbare Krankheiten
Mit einer Einführung
in die Neue Medizin von:
Professor Dr. Hans-Ulrich Niemitz

faktor-L * 1 Neue Medizin * Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung - Krebs und andere heilbare Krankheiten 

 

faktor-L * Handbuch Neue Medizin 2
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Konflikte - Auslöser - Verlauf
bei Krebs und anderen heilbaren Krankheiten
Inklusive: Lexikon der Neuen Medizin

faktor-L * 2 Handbuch Neue Medizin - mit Lexikon 


 
Neue Medizin Basiswissen
eBook 2,99faktor-L * Neue Medizin * Bioblatt 1 * Basiswissen (faktor-L * Bioblatt) [Kindle Edition] Neue Medizin  07.06.2011

faktor-LNeue Medizin 8
100 Tage Herzinfarkt
Alles mein Revier

faktor-L * Neue Medizin 8 * 100 Tage Herzinfarkt - alles mein Revier 
 


HIV - AIDS
und die Virenlüge

Ein Esstisch-Gespräch mit
Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld

faktor-L 6 * HIV - AIDS und die Virenlüge * Interview mit Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld
 

faktor-L * Neue Medizin 3
Therapie und Praxis
Das Methoden-ABC

faktor L * 3 * Neue Medizin * Therapie und Praxis * Das Methoden ABC 

faktor-L * Band 5

Katzen ...was sonst

Natürlich kann man ohne Katzen leben.
Aber weshalb sollte man...
Special: Neue Medizin für Tiere

Katzen ...was sonst * Was Sie schon immer über Katzen wissen wollten


faktor-L  *
Neue Medizin 7
Das Selbst und das Ich
Spurensuche

faktor-L Neue Medizin 7 * Das Selbst und das Ich - Spurensuche * Regressionstherapie 

BGE Handbuch 07.06.2011