Suche

FAKTuell - Archiv - Links

►  Frank-Stelzer-Interview Archiv

Stelzer Motor * Frank Stelzer & Christopher Ray * Stelzermotor-Werkstatt (c)FAKTuell 2006

faktorlFaceBookLogo

Spende

Ein Danke mit einem Klick.

Summe: 

BGE

CoverBild2bge280schild

Bedingungsloses Grundeinkommen & BIG in Namibia

 

  

  

  

  

  

  


BGEzeitgerechtBuergergehalt

 CoverKetarioFettsein

KetarioCoverHungern

FAKTuell - Aktion

Besser Leben - Ego ist:  Immer erst ICH

PrekariatMachtStaat300610px220

Meinung

meinung

Im Test: E-Zigarette

  Kurzarbeit in der Lausitz -
mit 5.615 Kurzarbeitern in der Oberlausitz ist derzeit ein Höchststand seit Beginn der Krise 2008 erreicht. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Bautzen waren im März  5.615 Beschäftigte in 623 ostsächsischen Betrieben in Kurzarbeit. Hinzugerechnet werden müssen im März noch 1.843 Beschäftigte, die aus saisonal-wirtschaftlichen Gründen in 249 Betrieben des Bauhaupt- und Baunebengewerbes Saison-Kurzarbeitergeld von der Arbeitsagentur in Bautzen bewilligt bekamen. Die Mehrzahl davon, nämlich 2.820 Arbeitnehmer, musste um bis zu einem Viertel weniger arbeiten und bekamen entsprechend weniger Lohn.

  Winzling mit Format -
Foto: Lessing-Museum
das Lessing-Museum hat Anfang Juni aus einem Privatbesitz einen Taschenkalender von 1776 erhalten. Das kaum daumenhohe und drei Millimeter breite Kalendarium befindet sich in einem aufwändig gearbeiteten Lederfutteral mit eingeprägter Jahreszahl, kursächsischem Wappen und Fürstenporträt. Der zweifarbige Innenteil, der in Leipzig gedruckt wurde, enthält zwölf klitzekleine Illustrationen, die den Monaten vorangestellt sind. Das 234 Jahre alte Büchlein zeigt, dass Lessings Eheschließung mit Eva Catharina König, die am 8. Oktober 1776 in Jork bei Hamburg stattfand, an einem Mittwoch und in einem Schaltjahr war. Helmut Rudloff, dessen Vater Dr. Otto Rudloff von 1953 bis 1968 das Lessing-Museum leitete, trennte sich aus Altersgründen von dem einzigartigen Kalender, um ihn über das eigene Leben hinaus zum Nutzen der Öffentlichkeit erhalten zu wissen.
 
  Premiere im Landkreis -
die Kreisjugendfeuerwehr Bautzen  führt am 19. Juni den ersten gemeinsamen Kreisjugendfeuerwehrtag des neuen Landkreises durch. 32 Mannschaften aus 25 Jugendfeuerwehren haben sich angekündigt. Es geht um die Fahrkarte zum Landespokalausscheid im August nach Annaberg Buchholz. Los geht es 9:00 Uhr im Wesenitzsportpark Bischofswerda.
 
  Schallmauer durchbrochen -
das Krönum
mehr als 100.000 Menschen haben die Kulturinsel Einsiedel im vorigen Jahr besucht. Seit 20 Jahren hat Jürgen Bergmann hier seine Holzgestaltungsfirma. Eines der neuen Höhepunkte ist das Krönum. In nur einem knappen halben Jahr entstand ein Bauwerk mit 199 Sitzplätzen auf 23 Ebenen, einer Bühne und zwei Bars. Ein Labyrinth aus 43 Treppen, 4 Leitern und 11 Brücken sorgt für "kurze Wege".  Verbaut wurden ca. 70 Kubikmeter Robinien, 40 Kubikmeter Fichten, sowie 25 Kubikmeter Bretter aus Eiche Buche und Fichte, außerdem etwa 30 Tonnen einheimischer Natursteine und Beton.
 
  Thomas Götz bleibt -
Thomas Götz bleibt im Fuchsbau. Der 24jährige Center wird in der kommenden Spielzeit seine 6. Profisaison bei den Lausitzer Euishockeyfüchsen in Weißwasser bestreiten. In der abgelaufenen Spielzeit kam Götz auf 18 Punkte in 47 Spielen. "Thomas ist mittlerweile eine feste Größe in unserem Team. Gerade seine letzten zwei Saisons haben gezeigt, dass er spielerisch gereift ist. Unabhängig davon nimmt er einen wichtigen Platz in unserem Mannschaftsgefüge ein. Ich bin sehr froh, dass wir uns so schnell einigen konnten." so Manager Ralf Hantschke.

 

  Erfolg für Rodler -
die Nachwuchsrodler in Bautzen. Beim 19. Frühjahrspokal belegten sie einen guten vierten Platz. Mehr als 70 Sportler hatten an dem Wettkampf teilgenommen, der zugleich die erste Station der sächsischen Drei-Bahnen-Tournee Bautzen-Zwickau-Altenberg.
 
  Sommerfest im Kinderhaus -
im Kinderhaus Sonnenschein in Bautzen wird am 12. Juni gefeiert. Von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr gibt es Überraschungen, Streichelzoo und Tombola auf der Daimlerstraße 1.
 
  Treff in Bautzen -
die Frauenselbsthilfe nach Krebs trifft sich am 14. Juni 14:00 Uhr zu einem Vortrag in der AOK-Geschäftstelle Goschwitzstraße 21 in Bautzen. Thema ist die Zuzahlungsregelung bei chronischen Erkrankungen und Kuren für chronisch Kranke und Rentner.
 
  Fußballfest in Bautzen -
am 13. Juni 16:00 Uhr  wird im Christlichen Zentrum auf der Liebknechtstraße 1a ein Familienfußballfest gefeiert. Auf dem Programm steht auch ein Torwandschießen.
 
  Bauausschuss vergibt Aufträge -
der Bauausschuss des Bautzener Stadtrates hat in seiner Sitzung erste Aufträge für den grundhaften Ausbau der Wilhelm-Busch-Straße und Heinrich-Theodor-Wehle-Straße vergeben. Für rund 300.000 Euro erhielt die Firma Bistra Bau GmbH aus Putzkau den Zuschlag für Straßenbauarbeiten sowie Bauarbeiten an Schmutz- und Regenwasserkanalisation und dem Tiefbau für die Straßenbeleuchtung.  
 
  Solarmodule gestohlen -
Diebe haben in Königsbrück elf Solarmodule aus einem entstehenden Solarpark gestohlen. Schaden: 5.000 Euro.
 
  Täter geschnappt -
die Polizei hat in Bautzen einen 27jährigen Handtaschendieb geschnappt. Allerdings wurde er gleich wieder freigelassen. Er hatte in Bautzen eine 84jährige Frau in ein Gespräch verwickelt und ihr dabei eine Handtasche gestohlen. Passanten halfen der Frau und riefen die Polizei, die sofort nach dem Täter fahndete.
 
  Passat geklaut -
Autodiebe haben in Hoyerswerda einen schwarzen Passat gestohlen. Wert: 23.000 Euro.
 
  Feueralarm in Sparkasse -
in der Reichenbacher Sparkasse ist am Montag ein Feuer ausgebrochen. Brandherd war eine eingeschaltete Herdplatte, auf der ein Plastegefäß stand. Verletzt wurde niemand.
 
  Unfall in Bernstadt -
beim Crash zweier Autos in Bernstadt ist ein zweijähriges Kind verletzt worden, das in einem der Autos saß. Der 38jährige Mazdafahrer hatte die Vorfahrt einer 58jährigen Roverfahrerin missachtet.
 
  Im Garten gewütet -
Unbekannte haben in einem Garten in Weißwasser in der Gartensparte "Waldidyll" randaliert. Sie rissen teilweise die Treppeneinschalung heraus, zerstörten mehrere Gartenleuchten und drückten ein Brückengeländer herunter.
 
  Einschränkungen in der Stadt -
bis voraussichtlich 18. Juni kommt es zu einer teilweisen Sperrung der Fuß- und Radwege an der Neuschen Promenade in Bautzen. Grund ist der Neubau der Spreebrücke. Eine Umleitung für die Wanderwege ist ausgeschildert.
 
  Open-Air-Konzert im Schlosspark -
OpenAir im Schloßpark Pulsnitz
zum dritten Mal hat der gemischte Chor Pulsnitz im Schlosspark sein Freiluftkonzert aufgeführt. Es sangen und musizierten der Frauenchor Radeberg, der Chor der Lessingstadt Kamenz, der Männerchor Ottendorf-Okrilla und das Akkordeonorchester Harmony Dreams. Insgesamt bestand der Chor aus mehr als 100 Mitwirkenden.
 
  Weniger Rechte in Sachsen -
der sächsische Verfassungsschutz hat 2009 weniger Rechtsextreme registriert als in den Jahren zuvor. Allerdings steige die Gewaltbereitschaft der rechtsextremistischen Neonationalsozialisten, so das Innenministerium. Rechtsextremisten missbrauchten den Fußball für ihre Zwecke. Die rechtsextremistische Musikszene sei im Freistaat Sachsen besonders aktiv. Parallel dazu habe sich Sachsen zu einem wichtigen Aktionsraum von Linksextremen entwickelt. Das Aggressionsniveau der autonomen Szene habe deutlich zugenommen. Die Anzahl der Gewalttaten sowohl gegen politische Gegner als auch gegen die Polizei bei Demonstrationen sei im Freistaat Sachsen von 22 im Jahr 2008 auf 59 im Jahr 2009 angestiegen.
 
  "Damit ihr Hoffnung habt" -
unter diesem Motto steht am 20. Juni das Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen in Panschwitz-Kuckau. Eröffnet wird das Kloster- und Familienfest 10:30 Uhr mit einer Heiligen Messe in der Klosterkirche.
 
  Tag der offenen Tür -
am 19. Juni ab 10:00 Uhr findet bei der Freiwilligen Feuerwehr Kamenz Ortsfeuerwehr Wiesa am Gerätehaus an der Bischofswerdaer Straße ein Tag der offenen Tür statt. Der Höhepunkt dieses Tages ist die feierliche Übergabe des neuen TLF 16/25 Magirus vom Oberbürgermeister der Stadt Kamenz an die Ortsfeuerwehr Wiesa.
 
  Lärmschutz für Hirschfelder -
in Turow beginnt heute der Bau für die Lärmschutzmaßnahmen * Foto: FAKTuell
in Turow beginnt heute der Bau für die Lärmschutzmaßnahmen. Seit Jahren leiden die Anwohner auf deutscher Seite unter dem Krach des Kraftwerks, der auch nachts nicht abnimmt.
 
  23.000 Sommerblumen -
23.000 Sommerblumen schmücken Görlitzer Plätze. Auf dem Post- und Marienplatz wurde ein Millefleurs in Rot, Pink, Orange und Gelb gepflanzt. Für den Wilhelmsplatz ist ein anderer Eindruck geplant. Hier werden geschwungene Bänder einen Teppich bilden. Das Farbspektrum reicht dabei von einem tiefen Rot der Begonien und des Salbei bis hin zu einem Orange der einfach blühenden Studentenblume.
 
  Zeugen gesucht -
die Polizei sucht Hinweise auf einen Reifenstecher in Weigsdorf-Köblitz. Ein Verdächtiger soll  1,75 m bis 1,85 m groß sein. Er war dunkel bekleidet und hatte einen Schutzhelm mit dunklem Visier bei sich. Die Polizei bittet die Bürger um Mithilfe. Hinweise unter 03581 468224.
 
  Keine Verluste von Rindern -
in Sachsen haben die Wölfe bisher keine Rinder gerissen. Darauf weist das Wolfsbüro hin. Hintergrund: Anfang Mai wurde in Süd-Brandenburg im Revier des Welzower Wolfsrudels ein neugeborenes Kalb tot aufgefunden. Laut Landeslabor Berlin Brandenburg ergab die Sektion, dass Wölfe als Verursacher nicht ausgeschlossen werden können. Insgesamt meldete die betroffene Agrargenossenschaft einen Verlust von vier Kälbern, zwei davon wurden allerdings nicht gefunden und konnten daher nicht untersucht werden. Die beiden anderen wurden außerhalb der Koppel aufgefunden. Unklar blieb ob sie sich bereits außerhalb der Koppel befanden oder in der Koppel getötet und anschließend herausgezogen wurden.
In Sachsen sei seit dem zehnjährigen Vorkommen von Wölfen noch kein Schaden an Rinderherden durch Wölfe vorgekommen. Die bisherigen Erfahrungen auch aus anderen Ländern zeigten, dass Kälber, die sich in der Herde befinden, durch die Wehrhaftigkeit der erwachsenen Rinder gut geschützt seien. Verluste an Rinderkälbern treten daher grundsätzlich selten auf. Rinderkoppeln sollten allerdings so aufgebaut sein, dass Kälber die Umzäunung nicht verlassen können.
Die Meldung über das gerissene Kalb in Süd-Brandenburg löste auch bei sächsischen Rinderhaltern erhebliche Sorge aus. Seit dem 20. Mai wurden an das Wolfsmanagement in Sachsen vier tote Kälber gemeldet, bei denen die Halter Wölfe als Todesursache vermuteten. Bei allen stellte sich bei der umfassenden Begutachtung vor Ort heraus, dass sie nicht von Wölfen getötet worden waren. Anders als das Kalb in Süd-Brandenburg wiesen sie keinerlei Bissverletzungen auf, sondern waren ohne Fremdeinwirkung während oder kurz nach der Geburt gestorben.    
 
  Siegerpokale an Energiesparfüchse -
mit einer großen Siegerfeier im Kornmarkt-Center Bautzen ist am Dienstag, dem 8. Juni 2010, die zweite Auflage des Energiespar-Wettbewerbes "Energiesparfüchse gesucht" zu Ende gegangen. Oberbürgermeister Christian Schramm zeichnete die Schüler der Dr.-Gregor-Mättig-Grundschule für die Entwicklung eines Solarventilators als "aktivste Teilnehmer" aus. Der Ventilator soll künftig in der Garteneisenbahn des Zuseum e.V. in der Taucherstraße gute Dienste leisten. Einen zweiten Pokal für den "kreativsten Teilnehmer" konnten die Schülerinnen und Schüler der AG "Verrückte Physiker" der Gottlieb-Daimler-Mittelschule entgegennehmen. Diese hatten sich ebenfalls mit dem Thema Solarenergie auseinandergesetzt und einen fahrbereiten Schulbus aus Sperrholz konstruiert. Die Wanderpokale haben die Form einer riesigen Glühbirne. "Das müsste eigentlich eine Energiesparlampe sein", so der Kommentar des Oberbürgermeisters.
Energiesparfüchse - Sieger
Neben den genannten Einrichtungen hatten sich mit der Sorbischen Grundschule, der Mittelschule Gesundbrunnen, dem Philipp-Melanchthon-Gymnasium und der Maria-Montessori-Grundschule vier weitere Schulen an dem Wettbewerb beteiligt. Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler der ersten bis zehnten Klassen suchten seit Januar in neun Projekten nach Energiespartipps und setzten sich mit alternativen Energien auseinander. Alle Teilnehmer wurden ihre Projektarbeiten mit  Preisen ausgezeichnet. So wurden die Energiesparfüchse mit Betriebsbesichtigungen bei Bombardier Transportation Bautzen, dem Betonfertigteilwerk der Firma Hentschke Bau, dem Schreibgerätehersteller Edding und dem TV-Sender PunktEins Oberlausitz TV sowie Besuchen in Saurierpark, Schwimmhalle und Spreebad belohnt.
Der Wettbewerb "Energiesparfüchse gesucht" wurde im aktuellen Schuljahr bereits zum zweiten Mal als gemeinsamer Wettbewerb von Stadtverwaltung, Technologieförderverein Bautzen und den Energie- und Wasserwerken Bautzen GmbH veranstaltet.
Share Button

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

FAKTuell-Verlag
Hrsg. Momo Lenz

Faktor-L

BioNerds und das Liebesprinzip

 


Faktor-L
Kein Plan B
FaktorLkeinPlanBCoverMomoLenz200px

faktor-L
Nimms Leicht!
Schlank durch...
NimmsLeicht Cover


faktor-L
Neue Medizin & HCG
faktor-L Neue Medizin & HCG * Homöopathie  * oder: Hamer trifft Hahnemann

faktor-L  * Neue Medizin 1
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Krebs und andere heilbare Krankheiten
Mit einer Einführung
in die Neue Medizin von:
Professor Dr. Hans-Ulrich Niemitz

faktor-L * 1 Neue Medizin * Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung - Krebs und andere heilbare Krankheiten 

 

faktor-L * Handbuch Neue Medizin 2
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Konflikte - Auslöser - Verlauf
bei Krebs und anderen heilbaren Krankheiten
Inklusive: Lexikon der Neuen Medizin

faktor-L * 2 Handbuch Neue Medizin - mit Lexikon 


 
Neue Medizin Basiswissen
eBook 2,99faktor-L * Neue Medizin * Bioblatt 1 * Basiswissen (faktor-L * Bioblatt) [Kindle Edition] Neue Medizin  07.06.2011

faktor-LNeue Medizin 8
100 Tage Herzinfarkt
Alles mein Revier

faktor-L * Neue Medizin 8 * 100 Tage Herzinfarkt - alles mein Revier 
 


HIV - AIDS
und die Virenlüge

Ein Esstisch-Gespräch mit
Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld

faktor-L 6 * HIV - AIDS und die Virenlüge * Interview mit Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld
 

faktor-L * Neue Medizin 3
Therapie und Praxis
Das Methoden-ABC

faktor L * 3 * Neue Medizin * Therapie und Praxis * Das Methoden ABC 

faktor-L * Band 5

Katzen ...was sonst

Natürlich kann man ohne Katzen leben.
Aber weshalb sollte man...
Special: Neue Medizin für Tiere

Katzen ...was sonst * Was Sie schon immer über Katzen wissen wollten


faktor-L  *
Neue Medizin 7
Das Selbst und das Ich
Spurensuche

faktor-L Neue Medizin 7 * Das Selbst und das Ich - Spurensuche * Regressionstherapie 

BGE Handbuch 07.06.2011