Suche

FAKTuell - Archiv - Links

►  Frank-Stelzer-Interview Archiv

Stelzer Motor * Frank Stelzer & Christopher Ray * Stelzermotor-Werkstatt (c)FAKTuell 2006

faktorlFaceBookLogo

Spende

Ein Danke mit einem Klick.

Summe: 

BGE

CoverBild2bge280schild

Bedingungsloses Grundeinkommen & BIG in Namibia

 

  

  

  

  

  

  


BGEzeitgerechtBuergergehalt

 CoverKetarioFettsein

KetarioCoverHungern

FAKTuell - Aktion

Besser Leben - Ego ist:  Immer erst ICH

PrekariatMachtStaat300610px220

Meinung

meinung

Im Test: E-Zigarette

Görlitzer Bischof Konrad Zdarsa  Görlitzer Bischof wird Mixas  Nachfolger -
der Görlitzer Bischof Konrad Zdarsa wird Nachfolger des zurückgetretenen Augsburger Bischofs Walter Mixa. Das gab das Bistum Görlitz bekannt. Zdarsa leitet seit drei Jahren die kleinste deutsche Diözese in Görlitz. Gegen Mixa waren Vorwürfe erhoben worden, er habe Kinder geschlagen und sich Seminaristen ungebührlich genähert.

  Besuch aus Texas -
eine Gruppe amerikanischer Nachfahren sorbischer Auswanderer reist durch die Oberlausitz. Die Gäste besichtigten unter anderem die Kirchen und Friedhöfe in Klitten und Weigersdorf. Mitte des 19. Jahrhunderts waren mehrere hundert Sorben altlutherischen Glaubens aus der Oberlausitz nach Texas ausgewandert.

  Zirkus aus dem Neißedschungel -
Zirkus aus dem Neißedschungel -
polnische und deutsche Kinder und Jugendliche haben in einer Zirkuswoche Kunststücke gelernt. Veranstaltet wurde der Neißedschungel vom "Kulturbrücken Görlitz e.V." und dem Zgorzelecer Verein "nasze miasto - unsere stadt".
 
  Station für Ostritzer Lichterweg -
die vierte Station des ökumenischen Lichterweges ist aufgestellt worden. Auf dem etwa 2,5 km langen Weg vom Kloster St. Marienthal hinein nach Ostritz werden die Besucher durch sieben Eichenstelen mit Bildern begleitet. Zusätzlich setzten und setzen Ostritzer Ihre Glaubenserfahrungen in künstlerisch gestalteten Stationen um.
 
  Weniger Rinder -
Weniger Rinder -
in Sachsen gibt es weniger Rinder. Im Mai gab es 1.500 Rinder weniger als im Jahr zuvor. Vor allem die Zahl der Milchkühe sank, konkret um 2.800. Dafür stieg die Zahl von Mastrindern. Neben den Rindern standen in 35 landwirtschaftlichen Haltungen 718 Büffel und Bisons.
 
  Stadtwerke erweitern Kundenbüro -
der Eingangsbereich der Stadtwerke Görlitz (SWG) in der Theaterpassage ist seit Anfang der Woche einer Baustelle. Er bleibt dennoch geöffnet. Das Büro soll erweitert  werden. Der Empfangstresen der Stadtwerke Görlitz bleibt im Rondell, rückt allerdings aus der Mitte heraus an die Seite des gläsernen Pavillons, um die Laufwege günstiger zu gestalten.

Gegenüber entstehen Sitzplätze für die Kunden, die sich einen Augenblick gedulden müssen. In diesem Zuge entsteht auch ein Windfang. Durch die permanente Bewegung im Raum -mehr Kunden für SWG und VGG - Kunden kommen oder verlassen das Haus - stand die automatische Tür fast immer offen. Die Umbauarbeiten sind auch erforderlich geworden, weil die Verkehrsgesellschaft Görlitz seit dem 1. April im Kundenbüro der Stadtwerke Fahrscheine verkauft und Auskünfte erteilt - und damit wurde der Platz eng.  

  Autodieb geschnappt -
die Autobahnpolizei hat auf der A 4 einen 33jährigen Polen geschnappt. Der Mann hatte noch versucht, nach einer Verfolgungsjagd bis auf einen Rastplatz zu Fuß zu flüchten, wurde aber gestellt. Er hatte den Audi des Innenministers de Maiziere geklaut. Ein zweiter Autodieb entkam im Stadtgebiet von Görlitz trotz Einsatz eines Hubschraubers.

  Iraker aufgegriffen -
die Bundespolizei hat nach Hinweisen eine ganze Gruppe illegal eingereister Iraker aufgegriffen. Fünf Iraker sammelte sie an der  Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla ein. Bei einer anschließenden Fahndung nahm die weitere 25 Iraker fest, die sich in der Umgebung aufhielten. Sie waren mit einem polnischen Lkw eingeschleust worden. 
Seit Mitte Februar stellte die Bundespolizei in Sachsen immer wieder solche Fälle fest. Am 30. Mai dieses Jahres stellten Beamte der Bundespolizei im Süden Brandenburgs den polnischen Fahrer eines LKW, der auf der Ladefläche seines Gefährts 14 Iraker nach Deutschland schleuste.
Insgesamt wurden durch die Bundespolizeidirektion Pirna bisher über 150 Männer und Frauen nahe der Autobahnen 4 und 17 festgestellt, die auf diese Weise versuchten, die Bundesrepublik zu erreichen. Eine Sonderkommission der Bundespolizei ermittelt.
 
  Volksverhetzung und Beleidigung -
das wirft die Polizei einem 54jährigen Obdachlosen vor, den sie in Cottbus festnahm. Er hatte einen 26jährigen BTU-Studenten, der aus Simbabwe stammt, beleidigt und beschimpft, als er auf einen Zug wartete.
 
  Klau in Radibor -
Diebe haben aus einem Transporter Autoradio, ein Navigationsgerät, persönliche Dokumente, einen Bohrhammer und eine Bohrmaschine geklaut. Schaden: 3.500 Euro.
 
  Krakeeler in Bautzen -
enttäuschet Fußballzuschauer haben in Bautzen auf dem Kornmarkt krakeelt. Etwa 100 Leute, davon 30 vermummt, warfen Böller und Rauchbomben. In Hoyerswerda waren es etwa 40. Die Polizei sprach Platzverweise aus.
 
  Merkwürdig geparkt -
ein Renaultfahrer hat in Görlitz gleich eine ganze Straße gesperrt. Er stellte seinen Wagen quer zur Fahrbahn ab. Die Polizei schob ihn beiseite. Jetzt hat der Halter eine Anzeige auf dem Hals.
 
  Pappeln gefällt -
am Sportplatz Briesker Straße in Senftenberg sind 15 Pappeln gefällt worden. Begründung: Die Wurzeln hätten benachbarte Grundstücke und Gebäude beschädigt. Im nächsten Jahr sollen Ersatzbäume gepflanzt werden.
 
  Nachwuchs bei allen Wolfsrudeln -
bei den sächsischen Wolfsrudeln gibt es auch in diesem Jahr wieder Nachwuchs. Beim Nochtener und beim Milkeler Rudel gebe es Nachweise in Form von Fotografien, so das Wolfsbüro. Um wie viele Welpen es sich handelte, könne allerdings noch nicht gesagt werden. In der Regel besteht ein Wurf aus vier bis sechs Jungtieren. Eine konkrete Zahl gebe es voraussichtlich aber erst zum Ende des Sommers. Das Monitoring vom Wildbiologischen Büro LUPUS dazu laufe noch.
Beim Daubitzer Rudel seien zwar noch keine Welpen gesehen, aber Spuren gefunden worden, sagte Jana Schellenberg. Zudem gebe es Hinweise auf Nachwuchs beim Seenland Rudel. Dort sei die ältere Wölfin mit Zitzen fotografiert worden. Vom Daubaner Rudel gebe es ebenfalls Hinweise auf Welpen, eine Bestätigung des Nachwuchses stehe aber noch aus. Die Welpen müssten jetzt ungefähr acht Wochen alt sein, sagte Schellenberg. In der Lausitz leben insgesamt sechs Rudel mit 30 bis 60 Wölfen und ein welpenloses Wolfspaar.
 
  BTU Cottbus erhält Umwelt-Zertifikat  -
die BTU Cottbus hat das EMAS-Zertifikat erhalten. Als erste Universität in Berlin und Brandenburg wurde die BTU Cottbus damit in das EMAS-Register (Eco-Management and Audit Scheme) eingetragen. Im Mai 2010 prüfte ein unabhängiger Umweltgutachter Hörsäle, Labore, Werkstätten und alle umweltrelevanten Unterlagen. Es konnte nachgewiesen werden, dass sich die Umweltbelastungen, die unvermeidlicherweise an der Universität entstehen, auf einem besonders niedrigen Niveau befinden.
Von den 400 Hochschulen in Deutschland betreiben ca. 30 ein mehr oder weniger systematisches Umweltmanagement. Aber nur elf konnten bisher der strengen EMAS-Prüfung standhalten. Europaweit gab es noch nie eine Hochschule, die im Rahmen der Erstvalidierung nachweisen konnte, dass sie die erweiterten Anforderungen der sogenannten EMAS-III-Verordnung erfüllt.
 
  Familie wehrt sich -
die vom Abriss des alten Dorfkonsums in Weskow bedrohte Familie Manteufel will sich gegen die Pläne der Kreisverwaltung wehren. Sie will erst ausziehen, wenn sie eine angemessene Entschädigung erhält. Das Landratsamt hatte ihr eine Räumungsklage zum 8. September geschickt. Der Rechtsstreit tobt seit mehr als 15 Jahren.
 
  Kreisstraße wieder frei -
nach knapp einjähriger Bauzeit wird am 19. Juli der 210 Meter lange Abschnitt der Kreisstraße K 8617 bis zur Kleinen Seite in Mittelherwigsdorf ab Mittag wieder für den Verkehr freigeben. Die Sanierung umfasste die Instandsetzung der Hauptstraße und die Erneuerung eines Stützmauerabschnitts.
Gleichzeitig baute die Enso Strom die Freileitung ab und verlegte Erdkabel. Insgesamt wurde die Verkehrssicherheit durch die Verbreiterung der Straße erhöht und eine sichere Verbindung für die Fußgänger zwischen Gemeindeamt und Oberdorf erstellt. An den Baukosten beteiligten sich der Landkreis mit 340.000 Euro und die Gemeinde Mittelherwigsdorf mit 130.000 Euro.
 
  Neuer Einsatzleitwagen -
die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda hat zu ihrem 60. Geburtstag einen neuen Einsatzleitwagen erhalten. Das Fahrzeug soll bei Katastrophen wie nach dem Tornado am Pfingstmontag im Kreis Bautzen eingesetzt werden.
 
  Kleintransporter gegen Gefahrgut-Lkw -
bei einem Zusammenstoß eines Kleintransporters mit einem Gefahrgut-Lkw auf der A 4 zwischen Ohorn und Burkau sind zwei Menschen verletzt worden. Der Lkw hatte Arylsulfon-Säure geladen, war aber nicht leck geschlagen worden.
 
  Projekt "Odyssee" -
auf der Freilichtbühne am Kornmarkt in Bautzen sollen die Ergebnisse eines binationalen Theaterworkshops gezeigt werden. Teilnehmer aus Deutschland und Polen werden dafür ab dem 16. Juli  in Jelenia Góra gemeinsam in den Bereichen Schauspiel, Akrobatik, Zirkus, Bühne und Bühnenbild arbeiten. Als Ergebnis des Workshops wird eine von Odysseus' Wanderungen inspirierte  Open-Air-Theaterinszenierung entstehen, die symbolisch die ewige Suche und Sehnsucht nach der eigenen Heimat darstellt.
Die altertümliche Literatur dient dabei als geeignetes Mittel für die Entwicklung einer Geschichte über die Zeit der großen Völkerwanderungen und Vertreibungen. Teil des Spektakels sind dabei auch eine speziell für dieses Theaterstück erarbeitete Musik und eine multimediale Präsentation. Vor der Aufführung in Bautzen ist das Stück am 24. Juli auch im Stadtzentrum von Jelenia Góra zu sehen.
Der internationale Theaterworkshop "Odyssee" wird als Teil des Projektes "Von Fundamenten zu Gipfeln" von der Europäischen Union im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Sachsen-Polen 2007 - 2013 gefördert.
Ziel ist es, die Beziehungen und Volkstraditionen in Polen und Deutschland zu erhalten und ein aktives bürgerschaftliches Engagement zu fördern. Während der einzelnen Workshops werden deutsche und polnische Teilnehmer auf dem Gebiet des Tanztheaters zusammenarbeiten und ein Theaterstück produzieren. Diese Gemeinschaftsarbeit dient dem Aufbau einer Verständnisebene bezüglich der verschiedenen Kulturen, unterschiedlichen Traditionen sowie der differenzierten gesellschaftlichen und sozialen Situation im jeweiligen Nachbarland. Damit für die Teilnehmer die Möglichkeit besteht, bestmögliche Erfahrungen im tänzerischen Bereich zu sammeln, wird ein professioneller Workshop-Leiter die Choreographien begleiten.
 

 
Share Button

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

FAKTuell-Verlag
Hrsg. Momo Lenz

Faktor-L

BioNerds und das Liebesprinzip

 


Faktor-L
Kein Plan B
FaktorLkeinPlanBCoverMomoLenz200px

faktor-L
Nimms Leicht!
Schlank durch...
NimmsLeicht Cover


faktor-L
Neue Medizin & HCG
faktor-L Neue Medizin & HCG * Homöopathie  * oder: Hamer trifft Hahnemann

faktor-L  * Neue Medizin 1
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Krebs und andere heilbare Krankheiten
Mit einer Einführung
in die Neue Medizin von:
Professor Dr. Hans-Ulrich Niemitz

faktor-L * 1 Neue Medizin * Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung - Krebs und andere heilbare Krankheiten 

 

faktor-L * Handbuch Neue Medizin 2
Die Wahrheit über Dr. Hamers Entdeckung
Konflikte - Auslöser - Verlauf
bei Krebs und anderen heilbaren Krankheiten
Inklusive: Lexikon der Neuen Medizin

faktor-L * 2 Handbuch Neue Medizin - mit Lexikon 


 
Neue Medizin Basiswissen
eBook 2,99faktor-L * Neue Medizin * Bioblatt 1 * Basiswissen (faktor-L * Bioblatt) [Kindle Edition] Neue Medizin  07.06.2011

faktor-LNeue Medizin 8
100 Tage Herzinfarkt
Alles mein Revier

faktor-L * Neue Medizin 8 * 100 Tage Herzinfarkt - alles mein Revier 
 


HIV - AIDS
und die Virenlüge

Ein Esstisch-Gespräch mit
Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld

faktor-L 6 * HIV - AIDS und die Virenlüge * Interview mit Dr. Stefan Lanka & Karl Krafeld
 

faktor-L * Neue Medizin 3
Therapie und Praxis
Das Methoden-ABC

faktor L * 3 * Neue Medizin * Therapie und Praxis * Das Methoden ABC 

faktor-L * Band 5

Katzen ...was sonst

Natürlich kann man ohne Katzen leben.
Aber weshalb sollte man...
Special: Neue Medizin für Tiere

Katzen ...was sonst * Was Sie schon immer über Katzen wissen wollten


faktor-L  *
Neue Medizin 7
Das Selbst und das Ich
Spurensuche

faktor-L Neue Medizin 7 * Das Selbst und das Ich - Spurensuche * Regressionstherapie 

BGE Handbuch 07.06.2011