♦  Theoretisch grünes Licht -

EuroAusgebenHand
die EU-Kommission hat Deutschland grünes Licht für staatliche Beihilfen zum Ausgleich der Hochwasserschäden in Sachsen gegeben. Nach einer Entscheidung der Brüsseler Wettbewerbshüter dürfen Unternehmen Gelder für Schäden erhalten, die ihnen bei der Flut im August 2010 entstanden sind. Es handle sich dabei um zulässige Beihilfen nach einer Naturkatastrophe. Der Beschluss decke aber keine Beihilfen für land- oder forstwirtschaftliche Betriebe ab.

♦  Silber für Rosenbach -
Rosenbach im Kreis Görlitz hat Silber beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" gewonnen. Mit kreativen Ideen sei es gelungen, die Lebensqualität zu verbessern.

♦  Vorschläge für ZIVITA Bürgerpreis -
die Bürgerstiftung ZIVITA nimmt ab sofort Vorschläge für den Bürgerpreis des Landkreises Görlitz entgegen. Mit dem Preis werden seit acht Jahren Bürger für ihr ehrenamtliches Engagements geehrt. Formlose Unterlagen mit einer Beschreibung und Fotos können bei der Bürgerstiftung ZIVITA in Zittau abgegeben werden.

♦  Erster Spatenstich -
in Trebendorf hat die erste Familie den Spatenstich für ihr neues Eigenheim gesetzt. Das Paar gehört zu den 139 Umsiedlern, deren Häuser dem künftigen Tagebau weichen müssen. Insgesamt sind in Trebendorf 45 Grundstücke betroffen.

♦  Vorbereitungen -
die Vorbereitungen für den "Tag der Sachsen 2011" laufen in Kamenz auf Hochtouren. Um die Stadt zu bewerben, ziehen jetzt Oberbürgermeister Roland Dantz und Maskottchen "Kami" durch die umliegenden Gemeinden und Orte.

Share Button