Tolle Findhorn Seminar Die Vögel sind bessere Lehrer, als es Menschen oder Worte je sein könnten, stellt Eckhart Tolle während dieses Vortrages im schottischen New-Age-Zentrum Findhorn einmal fest, als ein vorwitziger Vogel so laut zwitschert, dass man ihn nicht überhören kann.
Ab und zu hört man die Kampfjets der britischen Army im Hintergrund jaulen. Auch sie gehören dazu, meint der kleine Mann, dessen Alter so schwer zu schätzen ist. In stiller Natur bewusst zu sein sei natürlich einfacher. In dieser Idylle, die durch die martialischen Geräusche immer wieder zerstört wird, sei es eine Aufgabe.

Vier Stunden lang sitzt er da auf seinem Stuhl, spricht langsam, leise. Lässt immer wieder Pausen. Erklärt, wie man die Stille findet, wie man das endlos kreisende Denken abstellen kann und warum man das schaffen sollte. Spricht über das Ego, das sich so stark macht und doch so schwach ist. "Du bist der Himmel. Die Wolken sind das, was darin kommt und geht." Ein Bild, das man sofort begreift. Verstehen wäre das falsche Wort. Denn das hat wieder mit dem Denken zu tun.
Die DVD ist im englischen Originalton belassen und mit Untertiteln versehen. Das stört kaum. Denn Tolles Sätze sind klar, meist kurz, nicht verschachtelt. Der Text hält sich entsprechend in Grenzen und sollte auch Langsamleser nicht allzusehr von der Präsenz ablenken, die während dieses Vortrages herrscht. Und die man in sich selbst findet, wenn man mitgeht. Eckhart Tolle bringt dem Betrachter und Zuhörer inneren Frieden.

Share Button