Bundeskanzlerin Angela MerkelJetzt ist es amtlich. Des Angela nimmt die sogenannten Sozialleistungen aufs Korn. Gekürzt wern soll beim Arbeitslosegeld und bei den Hartz-IV-Opfern. Dadefür will sie uff Steuererhöhunge verzichte. Und der ganze Regierungschor stimmt mit ein.


Mein Freund Klaus-Eberhard hat mir daraufhin ein Video geschickt, in dem die ganze Blase bestens beschrieben ist. Hörn Sie sichs einfach mal an.

 

 

 
Wenn unser Politiker auch nur einen Hauch von Ahnung hätten, wüssten sie, dass Kürzungen bei den unteren Einkommensschichten immer zu Lasten der Kaufkraft und dademit der Wirtschaft gehen. Wenicher Geld bei denen, die alles, was sie verdiene oder aus Ersatzleistunge bekomme, sofort für ihrn Lebensunterhalt ausgebbe, ausgebbe müsse!, bringt immer wenicher Umsatz im Handel und Handwerk mit sich.
 
Nur mit einer ordentlichen Steuerprogression halt ich die Kaufkraft, und bring mehr Geld in die Staatskasse. Und wenn ich mehr will, dann muss ich dem Prekariat mehr Geld in die Hand gebbe. Denn die habbe deutlich mehr Konsum-Bedarf, als die hohe Einkomme. Mal ehrlich, wer braucht schon en Drittwagen? Abber ein zweites Paar Schuhe, und ein paar Liter Milch mehr in der Woch, des ist echter Bedarf.
 
Ich widderhol mich. Zwangsläufig, wenn ich mir unsere Regierungspappnase tachtächlich anhörn muss: Wir brauch des Bedingungslose Grundeinkommen, wenn wir unser Wirtschaft zum Laufe bringe wolle. Mehr Kaufkraft in der Fläche bringt zudem mehr Arbeitsplätz. Bei wenischer Kaufkraft im unnere Einkommensbereich gehen immer mehr Firme pleite, und immer mehr Jobs verloren. Könne Sie hier nachlesen:

Bedingungsloses Grundeinkommen * Jobs on Demand


Es wird widder Zeit sich zu wehren!
Meint
Ihne Ihrn
Willy
 
PS. Noch ein Tipp - wie es in Namibia funzt, und hier zu machen wär:
 


 
Share Button